Jump to content
Game-Labs Forum

Captain Cid

Members
  • Content Count

    96
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

172 Excellent

2 Followers

About Captain Cid

  • Rank
    Ordinary seaman

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. und zum thema Plastikpreußen^^ Aufgebaut wurden die Preußen vorm Release durch XOXO ALOHA und HANSA. Scheinen ja alles Plastikpreußen zu sein denn wo sind die denn jetzt? Würde mich mal interessiert ob Aloha auch als Verätter gelten oder andere Spieler die von PGP weggelaufen sind^^ Und auch nach dem Release: Alle Ports die die Preußen jetzt haben (jaja außer daguilla) wurden von mir geplant und erobert. Pinar haben wir am Releasetag bis früh um 5 gegen die Briten geflipped. Wo warst du da Georg? Wo war PGP ADLER GER usw? nur TO war mit 2 Spielern dort. Portobello wurde von TO geflipped (3 tage lang) aber das hat außer KRAKE die geholfen haben auch keinen interessiert. Trotz meines Weggangs habe ich für die Preußen selbst jetzt 2 Monate später 5 mal soviel getan wie gewisse andere Leute
  2. bei krake hatten wir die regel das goldschiffe nicht rausgegeben werden sondern in contests gewinnen kann. wo eben das eine mal trader und das andere mal pvpler bervorzugt wurden. das hat doch nichts damit zutun das ich alle schiffe für mich haben wollte. das war jedem spieler bei krake bekannt da wir das als feste crafting regel aufgestellt haben. keine ahnung wen du hier hinters licht führen willst. Aber vermutlich bist du nur salty weil keiner mehr zu pgp will
  3. Du hast sicherlich nicht ganz unrecht aber zum einen verstehe ich nicht was das thema speziell mit meinen clans zutun hat und nicht genauso mit jedem anderen clan aufm server außer vlt 3 mann clans. Zum zweiten kann sich doch jeder bei uns einbringen wie er möchte. wer mit mir pvp fahren möchte dem sag ich nicht, nee du bist mir zu schlecht. Daher ist er kein Spieler zweiter klasse. Jeder kann ab nem gewissen rang mit ins pb. Unsere goldschiffe verteilen wir meist per contests. also hat potenziell jeder die chance ne goldene oder lila bellona abzugreifen.
  4. kleines Statusupdate: die ersten 2 großen Ziele sind erreicht: 1. Platz 1 auf dem britischen leaderboard (seit freitag) 2. Santiago engenommen. Nächstes Ziel ist Wachstum um möglichst eine eigene PB fleet stellen zu können. Deswegen suchen wir immer noch Spieler die Bock haben bei uns mitzumachen
  5. after failing santiago hostility this night (gj dutch and pirates) maybe we should test swedish pb fleet 8:00 german time. timers say thats their best pb window. lets see
  6. Laut leader Board 35 kills am ersten Tag und Platz 3 auf dem britischen leader Board. Wer mit uns Platz 1 erreichen will (vermutlich morgen) ist gerne gesehen
  7. we are mainly germans but accept english speakers too Rule 5: all christian permits to cid. thx
  8. von wortgefechten habe ich nichts gehört ob wir auf viel gegenliebe stoßen ist mir eigtl relativ egal. Mir darüber sorgen zu machen hat vielleicht erst zum untergang und dem weggang geführt.
  9. Hey deutschsprachige Naval Action Gemeinde, die letzten Tage, Wochen oder sind es bereits Monate macht sich in einigen ja möglicherweise fast allen Clans eine gewisse Untergangsstimmung bemerkbar. Die Spieler sind frustriert von der Dominanz der Russen und nörgeln nur über das Spiel. Auch meinem eigenen Clan ging es so und mittlerweile sind wir fast tot. Dazu kommt der Fakt, dass in meinen Augen fast nur noch kleinere Clans im Spiel vorhanden sind, welche irgendwie vor sich hindümpeln. Deren Spieler es scheinbar reicht abends 2 mal in der Zone gegankt zu werden und weiter keine großartigen Ambitionen haben. Selbst beim Release war ich verwundert. Es war der Tag auf den zumindest ich seit März 2018 hingefiebert hatte und habe mir eingebildet, dass nach 2-3 Stunden sämtliche erreichbaren Ports weg sind. Aber irgendwie war das Gegenteil der Fall. Selbst einige große Nationen haben es verpasst sich Schlüsselpunkte einzunehmen. Santo Domingo ein wichtiger 55 Pkt Hafen wurde tagelang nicht beansprucht. Woran das liegt kann ich mir nicht wirklich erklären. Vielleicht sind die Spieler faul oder träge geworden aber evtl liegt es auch an ambitionierten Clanführern. Als Anführer der Preußen hatte ich mir höhere Ziele gesteckt und zumindest haben wir es geschafft uns damals in 3 Ecken auszubreiten. So richtig funktioniert hat es wie man heute sehen keiner leider trotzdem nicht. Worauf will ich hier eigentlich hinaus mag man sich jetzt fragen? Bevor ich wie so viele anderen nur noch über das Spiel meckere, die Devs verantwortlich mache und die Flinte ins Korn werfe möchte ich hiermit einen Versuch wagen die Leidenschaft fürs Spiel mit einem komplett neuen Clan bei den Ambitionierten unter euch zu wecken. Ziele: - eine der kleinen Nationen neu aufbauen und konkurrenzfähig machen, sprich etwas neues schaffen - eine gefürchtete Portbattleflotte aufbauen, welche möglichst ohne Hilfe der Nation (mit diesen Abhängigkeiten habe ich zu schlechte Erfahrungen gemacht) allein Portbattles fahren kann - tägliche gemeinsame Aktionen von Patrolzone, über Screening bis zum RvR also eine sehr aktive Community - Diplomatisch eine wichtige Rolle einnehmen Wie? - ich habe einen neuen Discord erstellt und hoffe, dass sich Interessierte dort in den Nächsten Tagen einfinden um sich zu beraten und zu strukturieren - notwendigerweise müssten sich 20 bis 30 Interessierte finden da sonst das Projekt mehr oder weniger zum scheitern verurteilt ist - Wer interessiert ist sollte diesen Thread weiter teilen, Spieler ins Discord einladen und anderweitig Werbung betreiben, vor allem natürlich bei Freunden Wer? - im Moment steh ich mit dem Projekt alleine da (hoffe natürlich, dass aus meinem Clan ein paar Gefährten mitziehen und weiterhin ein paar alte Segelgenossen und lieb gewonnene Feinde zu erreichen) - eigentlich ist jeder Spieler ob Veteran oder Neuling willkommen, bedenkt aber vielleicht, dass im allgemeinem Umzugsstress keiner Zeit haben wird euch das Segeln beizubringen also wäre eine gewisse Grundkentniss im Spiel von Vorteil - man sollte aber schon eine Bereitschaft für RVR und gemeinsame Großkampfverbände mitbringen und möglichst auch nicht nach 3 Tagen als Karteileichen im Clan liegen - Ich möchte nicht zwingend der dieses neuen Clans sein. Mir ist bewusst, dass mich nicht jeder leiden kann und ich mir evtl ein paar Feinde gemacht habe und deswegen soll es daran nicht scheitern. Wenn sich hier jemand als strahlender Retter in Not sieht dann möge er bitte vortreten. Weiterhin sind alle anderen Führungspositionen noch frei und jeder kann sich einbringen wie er möchte Wann? - je nachdem wie der Zuspruch ist würde der neue Clan in 3-10 Tagen gegründet oder das Projekt ist gescheitert. Es liegt also an euch! Wo? - wichtig wäre es mir wirklich den Charakter eines neuen Anfangs einzufangen, daher sind kleine Nationen natürlich von Vorteil. Bevor wir jetzt aber zwangsläufig zu den Polen rennen, müssten mit den Interessierten einige Faktoren und Vorlieben abgeklärt werden. Die Frage ist also noch völlig offen. Nur Russen und Holländer könnte man ausschließen. Problem: Generell ist es fraglich ob mit mit einem rein deutschsprachigen Clan noch so viele Leute ansprechen kann, dass es Sinn macht dieses Projekt überhaupt anzugehen. Vom Release der Preußen weiß ich aber, dass zumindest Potenzial da ist. Wenn ihr in einem kleinen Clan seid versucht doch gleich als ganzer Clan beizutreten. Offiziersposten und Diplomaten sind alle noch frei und man findet sicherlich einen Weg eure Identität zu bewahren. Ich hoffe das Projekt spricht eine Menge Spieler an und lasst uns die Leidenschaft für das Spiel wiedererwecken Alles weitere im Discord (ihr könnt auch joinen wenn ihr euch unschlüssig seid und nur mehr Infos braucht) Discord New Hope (Projektname) TLDR: euch ist im Spiel langweilig, habt es satt alleine in der Zone gegankt zu werden und vermisst große Gefechte und RVR? dann schließt euch dem Projekt an Viele vergessen, dass wir ein Sandbox Spiel spielen und den Content und die Balance müssen wir uns selberschaffen wenn wir nicht Monate warten wollen bis von den Entwicklern was kommt. Beste Grüße Euer Cid
  10. Ich möchte die genauen Gründe für meinen Weggang hier nicht im Forum diskutieren. Der Verlust von NO war zumindest nicht der Grund dafür. Die Russen haben uns einfach täglich neue Karotten vor die Nase gehalten. Hätte man uns von Anfang an gesagt: der Golf gehört uns, wir brauchen euch nicht und werden nicht teilen, wären die Preußen heute eine der BIG 5 Nationen. Da bin ich mir sicher. Uns aber mit falschen Versprechungen zu locken hat und nebenbei anzugreifen hat unsere junge Nation zu sehr unter Druck gesetzt was letztlich auch zu den ganzen Differenzen geführt habe. Ich mache mir persönlich als damaliger Leader nur den Vorwurf für 3 Dinge: -man hätte schon an Tag 3 von New Orleans ablassen sollen und stattdessen Alternativen suchen müssen -wir hätten kein Council gründen sollen bzw wirklich nur relevante Clans zulassen dürfen -falsche Kommunikation mit anderen Clans (zu wenig Zuwendung für meinen eigenen Clan/ falsche Offiziere)
  11. selbst wenn man es 1-2mal erfolgreich verteidigt hätte, hätten wir uns auf lange Sicht niemals dauerhaft wehren können. Vor allem habt ihr dann doch fleißig mitgeholfen. Danke übrigens nochmal für das übern Tisch ziehen der preußischen Nation und die Zerstörung der selbigen Wenn die Leute nicht so sehr den Kopf in den Sand stecken würden, hättet ihr ein Riesen Problem wenn sich auf einmal 6 Nationen gegen euch zusammen tun würden. Wie ihr 6 Port battles gleichzeitig füllt würde ich gern sehen
  12. Die Russen sind sicher nicht an allem Schuld aber haben doch einen gewaltigen Anteil. Bestes Beispiel ist der Shock Clan. Ein Clan der nicht riesengroß ist und vom Skill her eben nur durchschnittlich aufgestellt ist. Sie haben aber den Vorsteil das sie die russische Flagge am Heck wehen haben. Ich bin der festen Meinung das selbst die angeschlagenen Preußen einen Hafen wie Matina mit eigener Kraft einnehmen können. Aber nicht wenn 20 REDS 10 NN und 10 RUBLI +Ram Dinark helfen. Ich frage mich echt was die Russen noch bekämpfen wollen sobald die ganze Map Ihnen gehört. Mir ist klar das keiner gehen will aber das Spiel RVR mäßig zu beleben wäre sicher ein Krieg der Reds gegen BF. Hinzu kommt noch das Frontlinesystem was zusammen mit den ausbaubaren Häfen das RVR einfach unsinnig macht. Viele haben es vor Monaten schon vorhergesagt und es bewahrheitet sich. Warum sollte man mit nem Craftingport + paar ausgebauten Häfen jemals wieder RVR machen? Vor allem wenn das so undankbar ist das du erstmal 25 Spieler organisieren musst bei den bescheuerten 20-25k Capitols. Früher war es auch mal ganz nett sich einen unbedeutenden kleinen Hafen nur als PVP Base zu holen. Für Hansa war das damals Puerto Escondido. Was würde es denn jetzt bedeuten sich diesen Hafen holen zu wollen. Sagen wir mal für die Dänen: erst Cap francais holen -> Port au Prince einehmen (Krieg mit den Holländern anfangen) -> Santiago einehmen. RVR wird in meinen Augen erst wieder spannend wenn das Frontlinesystem weg ist. Dem Feind mal schnell seinen Teak wald zerstören oder dergleichen sind doch Dinge die Strategisch auch Sinn machen. Momentan spiele ich nicht und warte auf ein paar Verbesserungen: 1. Frontline System abschaffen 2. Abschaffen der Handelsmissionen um den Alt Abuse ein wenig abzuschwächen 3. Sternraking nerv (4. Zersplitterung der Russen für ein wenig mehr RVR gleichgewicht)
×
×
  • Create New...