Jump to content
Game-Labs Forum
Sign in to follow this  
Georg Fromm

Ich möchte nicht in der Haut der DEVS stecken....

Recommended Posts

On ‎8‎/‎23‎/‎2019 at 6:02 PM, Jim Beamreach said:

Denn allein, zu segeln ist nicht sicher ...

Dieses "Sicherheitskalkül" ist das was zum PVP nicht passt. Sieh Dir mal an wie die PVP Spieler tatsächlich an die Sache rangehen. Pit Pinsel (um mal von den Russen abzulenken), fährt einfach los. Ob alleine oder zu zweit ist ihm vollkommen wurscht und greift an. Pit ärgert sich zwar mal drüber wenn er ein Schiff verliert, aber danach fährt er wieder. Vor dem Wipe hat er das in nem SinglePlayerClan gemacht jetzt in nem vergleichsweise Kleinen. Ähnlich macht das Darkjoker...

Also nichts mit Sicherheit! Risiko kann man kalkulieren und muss trotzdem mit Verlusten rechnen. Wenn ich mir keine FirstRate leisten will oder kann, bieten andere Schiffe immer noch genügend Alternativen.

 

24 minutes ago, Poryv said:

2. Problem: Russen haben viele Spieler/Zergen den Server, aber das war wohl auch vor ein Paar Jahren auch schon so: Da haben die anderen Nationen sich organisiert 

b. "Die Russen cheaten!"

Bis in den April 2018 gab es mit Schweden eine Nation die mit Russland mithalten konnte oder sogar teilweise stärker war. Dadurch, dass Schweden es nicht geschafft hat Spieler zu halten war auf einmal kein echtes Gegengewicht im RVR mehr da. Bündnisse haben seit dem Wegfall des alten Systems nicht mehr über das nächste Portbattle hinaus funktioniert.

Diese Aussage höre ich auch immer wieder. Genauso ist es Schweden in den besten Zeiten ergangen. Ich habe noch kein Cheat gesehen, zwar ausnutzen von Lücken in der Mechanik des Spiels, das aber in allen Nationen. Die haben im Vergleich zu anderen Nationen nur unfassbare viele Spieler, haben es geschafft sich sehr gut zu organisieren und fahren im RVR mittlerweile extrem diszipliniert. Das ist das eigentliche "Geheimnis". 

Ich bin aber überzeugt davon, dass andere Nationen mit ein bisschen Geduld sich die nötigen Ressourcen schaffen können um das Spiel wieder (in Punkto RVR) interessanter zu gestalten, (da gibt es sicher Ausnahmen: Polen ist wirklich zu klein, Frankreich zu ängstlich und zu unorganisiert).

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, HamBlower said:

......

Ich bin aber überzeugt davon, dass andere Nationen mit ein bisschen Geduld sich die nötigen Ressourcen schaffen können um das Spiel wieder (in Punkto RVR) interessanter zu gestalten, (da gibt es sicher Ausnahmen: Polen ist wirklich zu klein, Frankreich zu ängstlich und zu unorganisiert).

Ich denke, da ist sicher etwas dran. Allerdings wird es meiner Ansicht nach immer schwerer, weil die Nation als eigentlich einigendes Band mittlerweile gefühlt und teilweise auch faktisch ausgehöhlt wurde. Es gibt so viele Clanleader, Offiziere und Mannschaften die das Wohl der Nation mit dem Wohl des eigenen Clans verwechseln, dass selbst innerhalb von Nationen Feindschaften gepflegt werden und man sich freut, wenn ein unbeliebter Clan, auch wenn er der eigenen Nation angehört, Schiffbruch erleidet. Für viele Spieler ist die Nation auch nichts weiter, als eine hübsche bunte Fahne, die am Heck weht. Eine Fahne die man bedenkenlos austauscht, wenn die eigene Nation mal Rückschläge hinnehmen muss. Der entsprechende DLC hat diese Mentalität nur noch verstärkt.

Von daher ist es eigentlich schon ein Anachronismus von "der Nation" zu sprechen

Edited by Georg Fromm
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
17 hours ago, Georg Fromm said:

Ich denke, da ist sicher etwas dran. Allerdings wird es meiner Ansicht nach immer schwerer, weil die Nation als eigentlich einigendes Band mittlerweile gefühlt und teilweise auch faktisch ausgehöhlt wurde. Es gibt so viele Clanleader, Offiziere und Mannschaften die das Wohl der Nation mit dem Wohl des eigenen Clans verwechseln, dass selbst innerhalb von Nationen Feindschaften gepflegt werden und man sich freut, wenn ein unbeliebter Clan, auch wenn er der eigenen Nation angehört, Schiffbruch erleidet. Für viele Spieler ist die Nation auch nichts weiter, als eine hübsche bunte Fahne, die am Heck weht. Eine Fahne die man bedenkenlos austauscht, wenn die eigene Nation mal Rückschläge hinnehmen muss. Der entsprechende DLC hat diese Mentalität nur noch verstärkt.

Von daher ist es eigentlich schon ein Anachronismus von "der Nation" zu sprechen

Wenn man ehrlich ist, gab es nur eine ganz kurze Zeit im Spiel während der man die Nation nicht einfach wechseln konnte. Als die Devs die ganzen ungenutzten Redeems entfernt haben, sind bei mir 2 oder 3 Wechsel-Permits verfallen. 

Sicher macht das DLC einen Wechsel gefühlt noch einfacher, allerdings ist der Aufwand schon enorm und nicht zu unterschätzen vor allem wenn ein ganzer Clan umzieht.

Ich persönlich stelle übrigens im Verhalten der Clans keine substantielle Veränderung zu früher fest. Es gab schon immer aggressiv vorlaute Typen die Nationen gecrasht haben. In diesem Zusammenhang erinnere ich an das Verhalten von Lord Viscious und das war lange vor der Clanzentrierung. Ich hab das persönlich erlebt wie die englische Nation durch ihn förmlich gecrasht ist, das ist mittlerweile 3 Jahre her!

Ich erlebe (übrigens nicht nur im Spiel) so ne paradoxe Mentalität: Alles muss besser werden, aber nix darf sich ändern! 

Edited by HamBlower
ein "l" entfernt. Machte nen kleinen aber entscheidenden Unterschied
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
8 hours ago, HamBlower said:

 

Ich erlebe (übrigens nicht nur im Spiel) so ne paradoxe Mentalität: Alles muss besser werden, aber nix darf sich ändern! 

Hier ist das mehr so:

Alles muss besser werden, aber ich will da nix für tun. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Graf Bernadotte said:

I

Bis dato hat auch noch keine Nation einer anderen den Hauptcrafting-Hafen gestohlen, so dass die Verlierer alles verloren hätten, was sie zum Bau von ordentlichen Schiffen benötigen. Es gab für niemanden einen Grund das Spiel oder die Nation deshalb zu verlassen.

 

Aha, und wir haben also NO an BF nicht verloren? Einen 55Pkt Port, wo alle Clans ihre Werft hatten und was Preussen mehr als 50% der Spieler gekostet hat. ;)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmals, es ging eigentlich nicht um eine spezielle Nation, sondern eher um den Umstand, dass es  die Mechanik des Spieles hergibt, dass eine Nation bereits nach 2 Monaten eine derartig beherrschende Stellung im Spiel erreichen kann. 

Sicher haben beispielsweise @rediii und @Graf Bernadotte recht, dass viel auch mit der Mentalität der Mitspieler zusammenhängt und keine Mechanik der Welt wird verhindern können, dass wenn ein Großteil der besten/aktivsten Spieler sich auf einer Seite versammeln, ein Server bzw ein Spiel kippt. Ich war überrascht, dass so etwas sogar bei EvE (chinesischer Server) passiert ist, wo wir von ganz anderen Mechaniken und Spielerzahlen sprechen.

Trotzdem denke ich, dass es keine Lösung sein kann einfach zuzuschauen, wie die Spielerzahlen sich wieder auf 200 aktive Spieler + 100 Alt Chars einpendeln. 

Die einfachste Lösung wäre einfach die Karten neu zu mischen und zu hoffen, dass diesmal ausgewogener verteilt wird. Übrigens eine Lösung, wie sie ein Vorgängerspiel von NA jahrelang praktiziert hat. Bei "Pirates of the Burnig Sea" gab es Siegbedingungen (Punktestand) und wenn diese durch eine Nation erreicht wurden, wurde dieser Nation für diese Runde der Sieg zugesprochen. Danach gab es eine kurze Zwischenphase (man konnte weiter leveln), wo sich alle Spieler für die neue Runde sortieren konnten. Und dort war es durchaus so, dass große Clans für die neue Runde, eine neue Herausforderung bei einer anderen Nation suchten, während es natürlich auch viele Leute gab, die ihrer Nation treu blieben.

Edited by Georg Fromm
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Russen sind sicher nicht an allem Schuld aber haben doch einen gewaltigen Anteil.

Bestes Beispiel ist der Shock Clan. Ein Clan der nicht riesengroß ist und vom Skill her eben nur durchschnittlich aufgestellt ist. Sie haben aber den Vorsteil das sie die russische Flagge am Heck wehen haben. Ich bin der festen Meinung das selbst die angeschlagenen Preußen einen Hafen wie Matina mit eigener Kraft einnehmen können. Aber nicht wenn 20 REDS 10 NN und 10 RUBLI +Ram Dinark helfen. Ich frage mich echt was die Russen noch bekämpfen wollen sobald die ganze Map Ihnen gehört. Mir ist klar das keiner gehen will aber das Spiel RVR mäßig zu beleben wäre sicher ein Krieg der Reds gegen BF.

Hinzu kommt noch das Frontlinesystem was zusammen mit den ausbaubaren Häfen das RVR einfach unsinnig macht. Viele haben es vor Monaten schon vorhergesagt und es bewahrheitet sich. Warum sollte man mit nem Craftingport + paar ausgebauten Häfen jemals wieder RVR machen? Vor allem wenn das so undankbar ist das du erstmal 25 Spieler organisieren musst bei den bescheuerten 20-25k Capitols.

Früher war es auch mal ganz nett sich einen unbedeutenden kleinen Hafen nur als PVP Base zu holen. Für Hansa war das damals Puerto Escondido. Was würde es denn jetzt bedeuten sich diesen Hafen holen zu wollen. Sagen wir mal für die Dänen: erst Cap francais holen -> Port au Prince einehmen (Krieg mit den Holländern anfangen) -> Santiago einehmen. 

RVR wird in meinen Augen erst wieder spannend wenn das Frontlinesystem weg ist. Dem Feind mal schnell seinen Teak wald zerstören oder dergleichen sind doch Dinge die Strategisch auch Sinn machen.

 

Momentan spiele ich nicht und warte auf ein paar Verbesserungen:

1. Frontline System abschaffen

2. Abschaffen der Handelsmissionen um den Alt Abuse ein wenig abzuschwächen

3. Sternraking nerv

(4. Zersplitterung der Russen für ein wenig mehr RVR gleichgewicht)

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, Graf Bernadotte said:

Nach meiner Kenntnis habt Ihr Nouvelle Orleans gar nicht verteidigt, sondern lieber einen Deal mit BF gemacht.

selbst wenn man es 1-2mal erfolgreich verteidigt hätte, hätten wir uns auf lange Sicht niemals dauerhaft wehren können. Vor allem habt ihr dann doch fleißig mitgeholfen. Danke übrigens nochmal für das übern Tisch ziehen der preußischen Nation und die Zerstörung der selbigen :D

Wenn die Leute nicht so sehr den Kopf in den Sand stecken würden, hättet ihr ein Riesen Problem wenn sich auf einmal 6 Nationen gegen euch zusammen tun würden. Wie ihr 6 Port battles gleichzeitig füllt würde ich gern sehen :D

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
29 minutes ago, Captain Cid said:

selbst wenn man es 1-2mal erfolgreich verteidigt hätte, hätten wir uns auf lange Sicht niemals dauerhaft wehren können. Vor allem habt ihr dann doch fleißig mitgeholfen. Danke übrigens nochmal für das übern Tisch ziehen der preußischen Nation und die Zerstörung der selbigen :D

Wenn die Leute nicht so sehr den Kopf in den Sand stecken würden, hättet ihr ein Riesen Problem wenn sich auf einmal 6 Nationen gegen euch zusammen tun würden. Wie ihr 6 Port battles gleichzeitig füllt würde ich gern sehen :D

@Captain Cid, da es scheinbar nicht möglich ist, die Diskussion von den Russen weg zu verlagern, nur eine persönliche Anmerkung. Obwohl ich das Verhalten von KRAKE im Fall von New Orleans nachvollziehen kann und ich es nicht einmal dumm finde, wenn eine Niederlage wahrscheinlich ist, noch das Beste für sich (besser noch für die Nation) herauszuholen, so wenig kann ich dem Verhalten von KRAKE im unmittelbaren Anschluss an den Verlust von NO etwas positives abgewinnen.

Die Nation unmittelbar im Anschluss nach dem schmerzlichen Verlust von NO zu verlassen, hat meines Erachtens mehr zu dem bedenklichen Zustand beigetragen in dem sich Preußen gerade befindet, als der eigentliche Verlust von NO an die Russen. Ich persönlich halte den Spieler als Person für die mit Abstand "wichtigste Ressource" im Spiel. Solange eine Nation über genug Manpower verfügt, lässt sich durch Motivationsarbeit und ein paar wenigen Erfolgen, erneut Kampfbereitschaft herstellen. Sicher nicht leicht aber auch nicht unmöglich.

Der Abgang eines bedeutenden Teil eines Clans der bis zu diesem Zeitpunkt nicht nur fast alle wichtigen preußischen Städte kontrolliert hat, sondern auch maßgeblich militärische und politische Belange (mit-) bestimmt hat, hat Preußen mehr geschadet als der Verlust welcher Stadt auch immer an welchen Gegner auch immer. Denn euer Weggang hat unmittelbare Sogwirkung auf andere Spieler in der preußischen Nation gehabt. Ob man solch unsicheren und wankelmütigen Kantonisten nachtrauern sollte, muss jeder für sich selber entscheiden. Die Arbeit des neuen Gouverneurs (nicht König) Carl von Lichtenfels und der Leute die ihn unterstützen, wurde dadurch jedoch deutlich erschwert.

Besonders abenteuerlich finde ich es auch den Russen hier irgendeine Schuld zuzuweisen. Das evtl. getroffenen Absprachen nicht eingehalten bzw. großzügig ausgelegt wurden, sollte in einem Spiel wie NA nun wirklich niemanden verwundern. Die führenden Spieler von KRAKE (ehemals HANSA) waren ja nun wirklich lange Zeit Teil dieses Spiels, um derartige Entwicklungen zumindest ins Kalkül mit einzubeziehen.

Und übrigens....

"Solang ein Tropfen Blut noch glüht,
Noch eine Faust den Degen zieht,
Und noch ein Arm die Büchse spannt,
Betritt kein Feind hier deinen Strand.“  
(Max Schneckenburger, Die Wacht am Rhein, 1840)
 
         ...solange es noch tapfere Männer gibt, die den schwarzen Adler an ihrem Heck wehen lassen, kann Preußen niemals tot sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte die genauen Gründe für meinen Weggang hier nicht im Forum diskutieren. Der Verlust von NO war zumindest nicht der Grund dafür.

Die Russen haben uns einfach täglich neue Karotten vor die Nase gehalten. Hätte man uns von Anfang an gesagt: der Golf gehört uns, wir brauchen euch nicht und werden nicht teilen, wären die Preußen heute eine der BIG 5 Nationen. Da bin ich mir sicher. Uns aber mit falschen Versprechungen zu locken hat und nebenbei anzugreifen hat unsere junge Nation zu sehr unter Druck gesetzt was letztlich auch zu den ganzen Differenzen geführt habe. 

 

Ich mache mir persönlich als damaliger Leader nur den Vorwurf für 3 Dinge:

-man hätte schon an Tag 3 von New Orleans ablassen sollen und stattdessen Alternativen suchen müssen

-wir hätten kein Council gründen sollen bzw wirklich nur relevante Clans zulassen dürfen

-falsche Kommunikation mit anderen Clans

(zu wenig Zuwendung für meinen eigenen Clan/ falsche Offiziere)

Edited by Captain Cid

Share this post


Link to post
Share on other sites
21 hours ago, Graf Bernadotte said:

Ich frag mich schon ein wenig, was sich nichtrussische Spieler so unter REDS vorstellen. Glaubt Ihr ernsthaft bei uns gibt's einen Goldesel, der den ganzen Tag Combat Medals scheißt und den Clan mit beliebig vielen Ocean-Permits versorgt? Das gibt es nur bei den Gebrüdern Grimm. Bei REDS muss jeder Spieler selbst für seine CMs und Doublonen sorgen, die er für seine Schiffe benötigt. Und selbst die gibt es nicht umsonst sondern nur für jene Spieler, die auch fleißig Resourcen ins Clan Warehouse einliefern. Mit anderen Worten bei REDS wird genau mit dem gleichen Wasser gekocht, das auch in Schweden, Frankreich und anderen Nationen zur Verfügung steht. Vielleicht sind wir ein wenig besser organisiert. Das ist dann unser Können gepaart mit Fleiß, aber keine unnachahmbare Kunst.

Bis dato hat auch noch keine Nation einer anderen den Hauptcrafting-Hafen gestohlen, so dass die Verlierer alles verloren hätten, was sie zum Bau von ordentlichen Schiffen benötigen. Es gab für niemanden einen Grund das Spiel oder die Nation deshalb zu verlassen.

Daher sind die ganzen Beschwerden über die angeblichen Mängel des Spiels hauptsächlich vorgeschoben, weil das Spiel die eigene Bequemlichkeit zu wenig unterstützt. Und genau da liegt der Vorteil der Russen. Sie sind sich nämlich nicht zu schade gewesen all die Mühen auf sich zu nehmen, die für 1. Rates sowie für gute und viele Häfen erforderlich geworden sind. Heute profitiert Russland von diesen Mühen, und hat es etwas einfacher als andere Nationen. Das hat auch so manchen Spieler angezogen, der sich diesen Mühen nicht unterworfen hat. Nur sind diese Spieler nicht die Stützen der russischen Nation. Müssten wir uns auf sie verlassen, wären wir genauso aufgeschmissen wie jene Nationen die sie aus Bequemlichkeit verlassen haben.

Daher kann ich nur jedem Spieler aus anderen Nationen empfehlen. Hört auf Euch selbst zu bemitleiden und fangt an dieses Spiel zu spielen, wie es gespielt werden muss, um Erfolg zu haben. Wenn Ihr das nicht wollt, solltet Ihr vielleicht ein anderes Spiel ausprobieren.

Der Goldesel bei Reds ( 7up) ist schnell benannt ( Alt accounts).Es gibt glaube keinen weiteren Clan auf diesem Server , der die Alt Accounts so stark benutzt um Reales und Dubs zu farmen.

"Ich mach mir die Welt , wie sie mir gefällt" Das passt schon ganz gut um die willkürliche Diplomatie der Reds ( 7ups ) zu beschreiben. ( vor dem Wipe , wie nach dem Wipe )

Kleiner Vorteil ist natürlich auch , dass etweilige Clans ( Vultra , Fleki , 7 up ) sich dann zusammen gefunden haben und mit " Masse statt Klasse" jeweilige anderen Nationen unter Druck zu setzten, und natürlich ist das ein PvP Server , aber PvP mit 1 gegen 10 ist einfach langweilig.

"der den ganzen Tag Combat Medals scheißt und den Clan mit beliebig vielen Ocean-Permits versorgt"

Wenn der freie Hafen Tumbado schon quasi russisch ist , wird das Cm und Permit farming sehr einfach , wozu gibt es sonst die Missionen mit 6 Goldkisten als Belohnung.

Aber Hey ! Ich warte auf den baldigen Anschluss aller anderen Clans und übrig gebliebenen Spielern zur russischen Nation.

 

Kleine Ideen um RvR,PvE,PvP wieder spielbar zu machen:

- kosten aller Schiffe senken ( Niemand farmed gern sehr lang für 1 einziges Schiff , das dann 15 min später sich doch als U Boot versucht)

- Überdenken der allgemeinen RvR Mechanik und Br´s der Ports. ( nicht jeder möchte in einem 100 Mann Clan spielen für RvR)( 25000 Pkt. sind zuviel und können nicht von jeder Nation voll gefahren werden )

- Meta Schiffe nerv ( Trinco, Wasa )

( 80% der Spieler spielen trinco full Carronade) Einseitigkeit ist immer langweilig.)

- nerv von Fir Fir ( zu stark in kombination mit PB )

- Überarbeitung der Patrol zone zu einem einzigen großen Schlachtfeld wo jede Nation joinen kann und für die jeweilige Nation kämpft. ( Jede Nation gegen Jede Nation )

 

 

 

 

Edited by Nuka
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nix da,

da wird nix genervt. Und auch keine Trading Missionen abgeschafft.

Nur weil ihr auf dem PvP wieder mal nicht miteinander klar kommt

müssen wir auf dem PvE dann wieder die Zeche zahlen.

Kommt gar nicht in Frage...^^

😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Nuka said:

Der Goldesel bei Reds ( 7up) ist schnell benannt ( Alt accounts).Es gibt glaube keinen weiteren Clan auf diesem Server , der die Alt Accounts so stark benutzt um Reales und Dubs zu farmen.

Frag mal WO, die haben nen extra Clan nur für Eco-Alts (ZO). Kenne wenige Clans die nicht mehrere Alts nutzen, SNOW inbegriffen. HAVOC haben 10 allein durch Liq und vermutlich ein halbes Dutzend sonstige. :D

 

2 hours ago, Nuka said:

- nerv von Fir Fir ( zu stark in kombination mit PB )

Ich muss sagen, die Erfahrung hab ich nicht gemacht. Abgesehen von ner Fir Wasa, die meine Trinco zersägt hat (war allerdings auch Ram Dinark am Steuer, könnte also was mit Skill zu tun haben...) hat mich meines Wissens nach bisher kein Fir/Fir Schiff versenkt. Der Hauptvorteil ist, dass man sich in den Dingern schnell verpissen kann. Heißt aber nicht, dass man seine Ziele versenkt bekommt, wenn die wissen was sie tun.

 

2 hours ago, Nuka said:

- Meta Schiffe nerv ( Trinco, Wasa )

Der einzige Grund weshalb die Wasa so viel genutzt wird ist, dass sie zur Zeit das größte und am besten bewaffnete Schiff ist, dass keine CMs kostet und nicht von Zufallstabellen abhängt (Stichwort: Permits). Das Schiff braucht keinen Nerf es braucht lediglich bezahlbare Konkurrenz. Gegen 74er stinkt sie nach wie vor in den meisten Szenarien ab. Den fehlen zwar die vielen Jagdkanonen aber alles andere, außer Drehgeschwindigkeit, ist besser. Und bei der ist der Unterschied beim drehen ist so klein, dass es nur selten wirklich was ausmacht.


Ähnliches gilt für die Trincomalee: Als Endymions und Indefatigables frei verfügbar wahren war die Trinco eine Möglichkeit von vielen. Zum Jagen allein hat sie immernoch ihre Schwächen, da im Falle einer Übermacht das unbewaffnete Heck das Entkommen deutlich schwieriger macht, als bei anderen Schiffen. Meine Empfehlung für diejenigen, die keine Lust mehr auf immer nur Trinco haben: La Belle Poule. Packt zwar keine 18 Pfünder und mit Karronaden fehlen die 32er auf dem Oberdeck, dafür sind die HP immernoch ordentlich und die Agilität ist ausreichend  um Trincos fieß am Allerwertesten zu kleben. Gute Tags sind allerdings wichtig, aufgrund fehlender vorderer Jagdkanonen.

 

2 hours ago, Nuka said:

- Überdenken der allgemeinen RvR Mechanik und Br´s der Ports. ( nicht jeder möchte in einem 100 Mann Clan spielen für RvR)( 25000 Pkt. sind zuviel und können nicht von jeder Nation voll gefahren werden )

Da stimme ich Dir weitestgehend zu =). Wobei es bei so mancher Nation eher am Wollen denn am Können hängt mit den 25er Flotten. :P
Würde auch die PB Flotten bezahlbarer machen....

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, Nuka said:

...

- nerv von Fir Fir ( zu stark in kombination mit PB )

...

es wäre so einfach:

Anstatt schon wieder grossartig zu nerfen, einfach die leichten Hölzer bei der Auswal bei bestimmten Schiffen herausnehmen, zB Fir und Bermuda Cedar ab 4th rate. Oder besser noch, diese Hölzer generell nur für Trader zuzulassen. Zum Realismus tragen diese Hölzer da eh nicht bei, viele Linienschiffe wären dann schon im Hafen auseinandergefallen wenn man sie mit den vorgesehen Kanonen bestückt, oder spätestens wenn man diese abfeuert.
Und ja, es gab sicher auch leichte Kriegschiffe, welche möglicherweise auch aus leichtem Holz gebaut wurden (Requin eventuell), aber da spiegelt sich das leichte Holz schon in den Grundstats nieder, also kein Grund die mit Fir/Fir wieder zusätzlich zu erhöhen.

... in World of Tanks kam man auch nicht auf die Idee dem T-34 noch eine Aluminiumvariante zur Seite zu stellen.

Edited by Holm Hansen
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, Holm Hansen said:

es wäre so einfach:

Kein fix in NA ist einfach.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich selber spiele bei den Piraten und ich sehe jeden Tag immer wieder, wie der ein oder andere Hafen von uns fällt. Klar ist das geschrei gross, aber das Problem bei uns sind nicht die Spieler, die lieber PvE fahren, es ist eher das Problem, das sich Clans untereinander gegenseitig an die Karre pissen. Da wird auf einen Hafen die Hostilitie geschossen, man schreibt es im Chat aber keiner Reagiert. sie sind lieber damit beschäftigt sich selber zu zerfleischen.. Da kreuzen feindliche Spieler vor MT, keinen Interressierts. Ich sach ganz ehrlich: mit solch einer Einstellung ist es kein Wunder, das die Piraten keine Gegenwehr leisten.

Das hat also bei uns nichts mit der Mechanic zu tun, eher mit Nationinterne Konflikte.

Auch was ich nicht verstehen kann, was auch dabei zuträgt, das Ports so leicht übernommen werden können ist: Clan X besitzt zig Häfen, aber aber bei keinen Hafen wird die Verteildigung auch nur ein bisschen ausgebaut, so das man einen kleinen Verteildigungsbonus hat..Hallo diese 4 Punkte tun keinem Hafen weh. Und das ist ja nicht nur bei den Piraten so, das seh ich auch an anderen Nationen.Und es ist klar, das es Spieler gibt, die einen Schiss darauf geben, einen Hafen zu verteildigen, wo der Clan der die Stadt hält, noch nicht einmal dazu bereit war, auch nur etwas für die Verteildigung zu leisten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 8/29/2019 at 12:21 PM, rediii said:

Kein fix in NA ist einfach.

Zumindestens nicht für Game labs offenkundig.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Azazzel said:

Also ich selber spiele bei den Piraten und ich sehe jeden Tag immer wieder, wie der ein oder andere Hafen von uns fällt. Klar ist das geschrei gross, aber das Problem bei uns sind nicht die Spieler, die lieber PvE fahren, es ist eher das Problem, das sich Clans untereinander gegenseitig an die Karre pissen. Da wird auf einen Hafen die Hostilitie geschossen, man schreibt es im Chat aber keiner Reagiert. sie sind lieber damit beschäftigt sich selber zu zerfleischen.. Da kreuzen feindliche Spieler vor MT, keinen Interressierts. Ich sach ganz ehrlich: mit solch einer Einstellung ist es kein Wunder, das die Piraten keine Gegenwehr leisten.

Das hat also bei uns nichts mit der Mechanic zu tun, eher mit Nationinterne Konflikte.

Auch was ich nicht verstehen kann, was auch dabei zuträgt, das Ports so leicht übernommen werden können ist: Clan X besitzt zig Häfen, aber aber bei keinen Hafen wird die Verteildigung auch nur ein bisschen ausgebaut, so das man einen kleinen Verteildigungsbonus hat..Hallo diese 4 Punkte tun keinem Hafen weh. Und das ist ja nicht nur bei den Piraten so, das seh ich auch an anderen Nationen.Und es ist klar, das es Spieler gibt, die einen Schiss darauf geben, einen Hafen zu verteildigen, wo der Clan der die Stadt hält, noch nicht einmal dazu bereit war, auch nur etwas für die Verteildigung zu leisten.

Azazzel, das sich die Clans einer Nation nicht gegenseitig unterstützen sondern im günstigsten Fall sich nur darüber freuen, wenn ein anderer Clan Schiffbruch erleidet, ist sicher kein piratenspezifisches Problem. Die Mechanik der Nation verlangt in NA meiner Ansicht nach gerade von der Führung kleinerer Clans, ein hohes Maß an Bereitschaft Kompromisse zu schließen. Diese Kompromisse sind notwendig, um gemeinsam Ziele zu erreichen. Leider scheint diese Fähigkeit bei vielen Anführern nicht besonders ausgeprägt zu sein.

Gut sind Nationen dran, die über einen oder mehrere große Clans verfügen, die allein auf sich gestellt Häfen nicht nur erobern sondern sie auch verteidigen können. Hier sind die Clanleader nicht gezwungen Kompromisse zu machen. Wenn die anderen Clans nicht mitziehen wollen, dann stemmt man das in eigener Regie. Klassisches Beispiel hiefür sind die Russen. Auch dort gibt es Konkurrenz untereinander, diese wirkt sich momentan jedoch nicht aus, da Russland keiner größeren Allianz gegenüber steht. So können die Reds oder auch BF ihr eigenes Ding machen, auch wenn sie sich vielleicht nicht gerade lieben.

Von dieser Stärke profitieren dann auch die kleineren Clans dieser Nation, die sich dann die nicht ganz so interessanten Häfen in der Nachbarschaft sichern oder die dann bei der einen oder anderen Aktion der großen Clans in ihrem Fahrwasser mitfahren können.

Wenn andere Nationen was bewegen wollen, müssen oft mehrere Clans ran und da beginnen dann auch die Probleme, weil irgendein Clanleader immer irgendwelche Vorbehalte hat oder schlicht einfach nur sauer ist, dass man ihn nicht vorher gefragt bzw. informiert hat.

Den Piraten ging es bis zu dem Zeitpunkt gut, als VCO geschlossen für die Piratennation gefahren ist. Nun hat sich ein Teil den Russen angeschlossen und Bl4ck, WTF oder die Reste von VCO scheinen nicht mehr in der Lage zu sein, die entstandene Lücke aufzufüllen. Die Spannungen zwischen Bl4ck und dem Rest von VCO sind da ebenfalls nicht förderlich und gehen letztendlich zu Lasten aller Piraten.

Ein große Rolle spielt auch Erfolg und Misserfolg. Wenn es gut läuft finden sich meist leicht Spieler, die sich an der eine oder anderen Aktion beteiligen. Sobald man verliert, verringert sich schlagartig die Bereitschaft etwas beizutragen. Die Piraten befinden sich gerade in einer Abwärtsspirale und an allen Ecken und Enden tauchen Feinde auf, die leichte Beute wittern.

Edited by Georg Fromm
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Redfin said:

Und nun Pinar. @Graf Bernadotte zum Glück ist es ja kein Crafting Port :D Die Preussen wurden auch eindeutig zu groß. Zack haut sie aus dem Spiel 

/RP on

Würde mich nicht wundern, wenn der spanische Abschaum, der bei den Reds eine neue Heimat gefunden hat, hinter der Aktion stecken würde. Preußische Häfen erobern und sie dann den Spaniern überlassen, wäre doch eine elegante Lösung...Und der Gouverneur ist im Urlaub.

/Rp off 

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, Georg Fromm said:

/RP on

Würde mich nicht wundern, wenn der spanische Abschaum, der bei den Reds eine neue Heimat gefunden hat, hinter der Aktion stecken würde. Preußische Häfen erobern und sie dann den Spaniern überlassen, wäre doch eine elegante Lösung...Und der Gouverneur ist im Urlaub.

/Rp off 

Ich kann mich daran erinnern, dass Reverse eine Bestandsgarantie für Pinar del Rio gegeben hatte, wenn Preußen  NO aufgibt.

Vielleicht sollte man ihn daran erinnern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 minutes ago, Gargamel said:

Ich kann mich daran erinnern, dass Reverse eine Bestandsgarantie für Pinar del Rio gegeben hatte, wenn Preußen  NO aufgibt.

Vielleicht sollte man ihn daran erinnern.

Reverse ist BF und nicht REDS 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
5 hours ago, Georg Fromm said:

/RP on

Würde mich nicht wundern, wenn der spanische Abschaum, der bei den Reds eine neue Heimat gefunden hat, hinter der Aktion stecken würde. Preußische Häfen erobern und sie dann den Spaniern überlassen, wäre doch eine elegante Lösung...Und der Gouverneur ist im Urlaub.

/Rp off 

Spanische Abschaum? Echt jetzt? 

Würde mich nicht wundern wenn du afd wähler bist 

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, El Patron said:

Spanische Abschaum? Echt jetzt? 

Würde mich nicht wundern wenn du afd wähler bist 

RP=Rollplay.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...