Jump to content
Game-Labs Forum
Sign in to follow this  
Wolfram Harms

Realistische Schiffe durch ein neues Belohnungs-System

Recommended Posts

 

Realistische Schiffe durch ein neues Belohnungs-System

(Vorschlag eines wahren Fans - keine negative Kritik - hoffentlich wird es nicht gleich wieder nach wenigen Antworten geschlossen)

 

Jedes Multiplayer-Spiel hat ein Belohnungs-System, welches den Spieler antreibt, etwas davon zu ergattern.
Bei NAVAL ACTION sind das BOOKs, BONUSe, PERKs, UPGRADEs und so weiter.

Leider bringen solche UPGRADEs eine starke Verzerrung in jedes Spiel, denn dieselben Schiffe in NA sind dadurch nicht nur sehr verschieden -
sie können häufig auch Dinge, die für den Schiffstyp eigentlich nicht möglich waren. 
Das diese Sonderfähigkeiten dann auch noch meistens eher bei den Top-Spielern zu finden sind, verzerrt das Bild nochmals sehr,
zu ungunsten des Anfängers oder mittelmäßigen Spielers. 

Wenn nun aber ein erfahrener Commander natürlich alles viel besser umsetzt und so dem Anfänger ohnehin schon weit überlegen ist -
warum sollte er dann noch all diese Super-Ugrades benötigen? Einzige Antwort: weil die anderen Top-Spieler die ja auch drauf haben.

Ginge es auch anders? Könnte man einem Spiel ein Belohnungs-System geben, das keine unfairen Schiffsvorteile hervor bringt?
Ich habe lange überlegt, und hier sind meine Gedanken dazu.

 

Wie wäre es, wenn man all diese unrealistischen Sachen streicht und folgendes Belohnungs-System einführt:

Es gibt nur noch CRAFTING PERMISSION POINTS als Belohnung für alle Anstrengungen.
Diese CRAFTING PERMISSION POINTS werden zusätzlich zum Baumaterial benötigt, um Schiffe der oberen drei Klassen zu bauen.

zum Beispiel: 

- Bau einer 3rdRATE benötigt 30.000 CRAFTING PERMIT POINTS
- Bau einer 2ndRATE benötigt 60.000 CRAFTING PERMIT POINTS
- Bau einer 1stRATE benötigt 100.000 CRAFTING PERMIT POINTS

Nur ein Beispiel, welches die Devs genauer austüfteln würden.

Da JEDE NATION solche Großschiffe braucht und haben will, wären diese Punkte Antrieb und Belohnung genug.
Kleinere Schiffscommander und Trader bräuchten sie nicht; sie haben ihren Antrieb im Handel und im Boarden von Schiffen.
Dennoch könnten auch sie die großen Pötte von den besseren Spielern ihrer NATION gestellt bekommen, wenn eine PortBattle ansteht.

Und endlich hätten wir wieder "ganz normale Schiffe", bei denen nur noch das Können des Commanders den Unterschied macht.

Jedenfalls beinahe - denn da sind ja noch die Hölzer. Auch hier könnte man folgende Änderung vornehmen:

Alle Schiffe ab 5thRATE können nur noch aus OAK, TEAK, MAHOGANY, CAGUAIRAN, WHITE OAK und LIVE OAK gebaut werden.
Leichtere Hölzer könnten die vielen schweren Geschütze gar nicht tragen - sie würden sich verwinden und schon bei mittlerem
Seegang auseinaderbrechen.

Leichte Hölzer wie BERMUDA oder FIR nur noch für 7th und 6thRATEs. Diese hätten dann wenigstens einen realistischen Speed-Vorteil.
Und die Größeren könnten keine Stunts mehr performen, wie die INGERMANLAND, die meine NIAGARA kürzlich auch hart am Wind
noch einholen konnte. Da kommen jedem echten Segler nämlich die Tränen.

 

Was meint ihr anderen Admiräle, Commander und Kapitäne - wäre das nicht toll, wenn das funktioniert?
Wäre es nicht wünschenswert, wenn wir so nah wie möglich an ein realistisches Segeln kämen - wie damals?
Sagt mal eure Meinung.

Edited by Wolfram Harms
  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Wolfram Harms said:

 

Realistische Schiffe durch ein neues Belohnungs-System

(Vorschlag eines wahren Fans - keine negative Kritik - hoffentlich wird es nicht gleich wieder nach wenigen Antworten geschlossen)

 

Jedes Multiplayer-Spiel hat ein Belohnungs-System, welches den Spieler antreibt, etwas davon zu ergattern.
Bei NAVAL ACTION sind das BOOKs, BONUSe, PERKs, UPGRADEs und so weiter.

Leider bringen solche UPGRADEs eine starke Verzerrung in jedes Spiel, denn dieselben Schiffe in NA sind dadurch nicht nur sehr verschieden -
sie können häufig auch Dinge, die für den Schiffstyp eigentlich nicht möglich waren. 
Das diese Sonderfähigkeiten dann auch noch meistens eher bei den Top-Spielern zu finden sind, verzerrt das Bild nochmals sehr,
zu ungunsten des Anfängers oder mittelmäßigen Spielers. 

Wenn nun aber ein erfahrener Commander natürlich alles viel besser umsetzt und so dem Anfänger ohnehin schon weit überlegen ist -
warum sollte er dann noch all diese Super-Ugrades benötigen? Einzige Antwort: weil die anderen Top-Spieler die ja auch drauf haben.

Ginge es auch anders? Könnte man einem Spiel ein Belohnungs-System geben, das keine unfairen Schiffsvorteile hervor bringt?
Ich habe lange überlegt, und hier sind meine Gedanken dazu.

 

Wie wäre es, wenn man all diese unrealistischen Sachen streicht und folgendes Belohnungs-System einführt:

Es gibt nur noch CRAFTING PERMISSION POINTS als Belohnung für alle Anstrengungen.
Diese CRAFTING PERMISSION POINTS werden zusätzlich zum Baumaterial benötigt, um Schiffe der oberen drei Klassen zu bauen.

zum Beispiel: 

- Bau einer 3rdRATE benötigt 30.000 CRAFTING PERMIT POINTS
- Bau einer 2ndRATE benötigt 60.000 CRAFTING PERMIT POINTS
- Bau einer 1stRATE benötigt 100.000 CRAFTING PERMIT POINTS

Nur ein Beispiel, welches die Devs genauer austüfteln würden.

Da JEDE NATION solche Großschiffe braucht und haben will, wären diese Punkte Antrieb und Belohnung genug.
Kleinere Schiffscommander und Trader bräuchten sie nicht; sie haben ihren Antrieb im Handel und im Boarden von Schiffen.
Dennoch könnten auch sie die großen Pötte von den besseren Spielern ihrer NATION gestellt bekommen, wenn eine PortBattle ansteht.

Und endlich hätten wir wieder "ganz normale Schiffe", bei denen nur noch das Können des Commanders den Unterschied macht.

Jedenfalls beinahe - denn da sind ja noch die Hölzer. Auch hier könnte man folgende Änderung vornehmen:

Alle Schiffe ab 5thRATE können nur noch aus OAK, TEAK, MAHOGANY, CAGUAIRAN, WHITE OAK und LIVE OAK gebaut werden.
Leichtere Hölzer könnten die vielen schweren Geschütze gar nicht tragen - sie würden sich verwinden und schon bei mittlerem
Seegang auseinaderbrechen.

Leichte Hölzer wie BERMUDA oder FIR nur noch für 7th und 6thRATEs. Diese hätten dann wenigstens einen realistischen Speed-Vorteil.
Und die Größeren könnten keine Stunts mehr performen, wie die INGERMANLAND, die meine NIAGARA kürzlich auch hart am Wind
noch einholen konnte. Da kommen jedem echten Segler nämlich die Tränen.

 

Was meint ihr anderen Admiräle, Commander und Kapitäne - wäre das nicht toll, wenn das funktioniert?
Wäre es nicht wünschenswert, wenn wir so nah wie möglich an ein realistisches Segeln kämen - wie damals?
Sagt mal eure Meinung.

haben wir im grunde schon mit combat medals und doubloons.

Kein fir/bermuda ab 4ths brfürworte ich auch schon länger

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin da echt etwas zwiegespalten, was die Upgrades betrifft. Einerseits stört es mich schon länger daß dadurch die Parameter zu sehr verzerrt werden, aber andererseits hat die Möglichkeit seine Schiffe damit "feinabzustimmen" eine strategische Note .. ok, ein sehr grosses wort für kleine Möglichkeiten :)

In so ziemlich jeden MMO was ich kenne, gibt es die Möglichkeiten seine Ausrüstung zu optimieren und es macht einen (mir) nicht unwichtigen Teil des Spieles aus.

ich glaube eher daß hier das sogenannte Stacking das Hauptproblem ist, womit unrealistische Parameter in den einzelnen Bereichen geschaffen werden

Was die Beschränkung bei den Holzarten für Linienschiffe betrifft, stimme ich dir 100%ig zu, das sollte schon lange im Spiel sein .

 

Edited by Holm Hansen
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
15 hours ago, Holm Hansen said:

Ich bin da echt etwas zwiegespalten, was die Upgrades betrifft. Einerseits stört es mich schon länger daß dadurch die Parameter zu sehr verzerrt werden, aber andererseits hat die Möglichkeit seine Schiffe damit "feinabzustimmen" eine strategische Note .. ok, ein sehr grosses wort für kleine Möglichkeiten :)

In so ziemlich jeden MMO was ich kenne, gibt es die Möglichkeiten seine Ausrüstung zu optimieren und es macht einen (mir) nicht unwichtigen Teil des Spieles aus.

ich glaube eher daß hier das sogenannte Stacking das Hauptproblem ist, womit unrealistische Parameter in den einzelnen Bereichen geschaffen werden

Das Problem ist, dass man Schiffe und upgrades im Gegensatz zu anderen MMOs verliert wenn man stirbt. Das drängt Spieler in die Richtung, so wenig wie möglich zu verlieren. Das funktioniert im PvP einfach nicht, wenn jemand gewinnt verliert auch jemand. Die Folge sind ganks und Frustration.

Außerdem schafft es gamelabs überhaupt nicht mal irgendwas zu balancen, was die Sache noch schlimmer macht und auch Freiheiten bei der Anpassung einschränkt, da manche upgrades einfach viel stärker als andere sind.

 

Ich find die Idee von ship knowledge gut. Upgrades, die schwer zu kriegen sind aber die man dafür dauerhaft hat und die man auch flexibel austauschen kann. Weniger Frust und man hat trotzdem noch ein Ziel, auf das man draufhinarbeiten kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessante Idee. 

Es gibt einfach zu viele Boni:

  1. Perks
  2. Frame wood
  3. Planking wood
  4. Trim
  5. Upgrades
  6. Books / ship knowledge
  7. Port bonus

Durch die Vielzahl an Überschneidungen werden die Boni spielbestimmend. Das ist meiner Ansicht nach nicht auszubalancieren. Es wäre schon viel getan, wenn Boni aus verschiedenen Quellen nicht mehr aufaddiert würden oder nur bis zu einem bestimmten Maximalwert. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, diese ganzen Modifizierungen machen aber auch einen großen Teil Spielreiz aus, bringen zusätzliche Vielfalt rein und sind auch Teil der natürlichen Umstände:

1. Perks sind spielerbezogen und spiegeln die höhere Erfahrung der Spieler (wollten wir nicht mal unterschiedliche Kapitäne/ Offiziere haben?).

2. Bücher & Ship-Knowlegde sind besatzungsbezogen (wäre interessant, wenn man books "weggrapen" könnte, weil die hochbelesene Besatzung auf Deck in Stücken liegt und die neue die Bücher nicht kennt).

3. Upgrades sind schiffsbezogene Umbauten mit Vor- und Nachteilen und die dazu gehörigen Mats machen obendrein einen guten Anteil an der Economy aus.

Das da etwas dran balanciert werden müsste ist klar. Aber die Sachen alle zu streichen und gegen unpersönliche Gummipunkte einzutauschen, nimmt dem Speiel schon viel Reiz weg.Und die Beschränkung der Hölzer fände ich ebenfalls gut. Stelle den Vorschlag doch mal zur Abstimmung hier im Deutschen Teil, dann können wir das auch mit etwas mehr Nachdruck transportieren.

Grüße, Allons!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...