Jump to content
Game-Labs Forum
Sign in to follow this  
JoeFried

Make refits in shipyards / Refits in Werften herstellen

Recommended Posts

@admin and players,

I wish that you can only make refits in yards. This would improve the economic cycle.

A refit is made as a ship. But there is a "special" recipe for it. The materials are written down and will not change later when unpacking in the port. There is a fixed final price for this ship. This final price should be equal to the "minimum price" for raw materials and working hours, ie the actual value of production.

Then you sell the refit in a "free port" and receive an additional 1 PvP mark. So a shipbuilder can develop PvP brands without fighting. You can sell unlimited refits to the business. However, a maximum final amount should be set, e.g. 30 pieces.

Players can then buy refit for several PvP brands in the store. You can have unlimited refits - the space is unlimited. You can "unpack" the refit in each port.

Ultimately, this will remove PvP brands from the game. Maybe the prices for server admins should be adjusted regularly. This is the only way to prevent a PvP brand flood in the long term.

Refits should always be a little bit worse than ships in normal sales. This could be regulated with the slots as well as with the wood. Refits represent ships that were built for a need "fast".

 

addendum:
Maybe it makes sense to introduce a limit for personal ownership of refits. Actually, 3-5 would be enough for each player I think. What do you all mean?

(German texts are always translated with the help of Google.

 

@admin und Spieler,

ich wünsche mir, daß man Refits nur in Werften herstellen kann. Dieses würde den Wirtschaftskreislauf verbessern.

 

Ein Refit wird so hergestellt wie ein Schiff. Es gibt aber ein "besonderes" Rezept dafür. Die Materialien sind festgeschrieben und ändern sich auch später beim Auspacken im Hafen nicht. Es gibt einen festen Endpreis für dieses Schiff. Dieser Endpreis sollte dem "Mindestpreis" für die Rohstoffe und den Arbeitsstunden entsprechen, also dem tatsächlichem Herstellungswert.

Anschließend verkauft man das Refit in einem "freien Hafen" und erhält dafür zusätzlich 1 PvP-Marke. So kann sich ein Schiffsbauer ohne Kampf PvP-Marken erarbeiten. Man kann unbegrenzt viele Refits ans Geschäft verkaufen. Es sollte aber eine maximale Endmenge festgelegt werden, z.B. 30 Stück.

Spieler können dann in dem Geschäft das Refit für mehrere PvP-Marken kaufen. Man kann unbegrenzt viele Refits besitzen - der Platz dafür ist unbegrenzt. Man kann in jedem Hafen das Refit "entpacken".

Letztendlich werden dadurch PvP-Marken dem Spiel entnommen. Vielleicht sollten die Preise für Refits von Server-Admins regelmäßig angepasst werden. Nur so läßt sich auf Dauer eine PvP-Marken-Schwemme verhindern.

Refits sollten immer ein kleines bißchen schlechter sein als Schiffe im normalem Verkauf. Dieses könnte man mit den Slots als auch mit dem Holz regulieren. Refits stellen Schiffe dar, die für eine Notwendigkeit "schnell" gebaut wurden.

 

Nachtrag:
Vielleicht ist es doch sinnvoll eine Begrenzung für den persönlichen Besitz an Refits einzuführen. Eigentlich würden 3-5 pro Spieler ausreichen denke ich. Was meint Ihr?

Edited by JoeFried
addendum / Nachtrag
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

You mean the refits ( as we have now in separate ) to be integral part of the crafting mechanic ? As when we go to craft we can select the 3 modules we want to put in crafting and them to be added to the resources needed ? If so, yes. But marginal gains please, like 0.5%, not even 1%

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Hethwill the Harmless said:

You mean the refits ( as we have now in separate ) to be integral part of the crafting mechanic ?

Exactly, refits could then only be created in a shipyard. One does not buy the refits any more over the admiralty but in a business of the "free cities".

Genau, Refits könnten dann nur in einer Werft erstellt werden. Man kauft die Refits auch nicht mehr über die Admiralität ein sondern in einem Geschäft der "Freistädte".

 

1 hour ago, Hethwill the Harmless said:

As when we go to craft we can select the 3 modules we want to put in crafting and them to be added to the resources needed ?

The 3 modules can then each use themselves later, after the refit was "unpacked". As with a "normal shipbuilding" too.

Die 3 Module kann sich dann jeder später selbst einsetzen, nachdem das Refit "entpackt" wurde. So wie bei einem "normalen Schiffsbau" auch.

 

1 hour ago, Hethwill the Harmless said:

But marginal gains please, like 0.5%, not even 1%

The profit should be as zero as possible. Only the 1 PvP mark would be an actual win as well as added XP in craftsmanship.

For clarification:
1. Each shipyard has a menu for "refit construction". There is a firm recipe. Since refits are a "fast-build", the choice of wood species should be limited.

2. When all resources are together, the refit is created. For the creation one receives a money amount. The amount of money includes the cost of the materials (list price) plus a minimum compensation for working hours.

3. A refit can only be sold and bought in a "free city". The refit must now be spent in a "free city". In the "free city" there is the register "Refits" in the shop. There, the shipbuilder sells (exchanges) the created refit for 1 PvP brand.

4. Only by setting in business the refit is unlocked for "unpacking". An exchange from person to person is not possible.

5. Now everyone can buy this refit in the business of the "free city". The PvP brand prices for refits are set by the admins or "playmakers" depending on "inflation".

6. When a refit is purchased, the player unpacks this in his desired port. The ship appears in the materials in which the ship was built and not by "coincidence". Then he can install his "permanent" and "ship knowledge" modules. However, one could consider whether Refits perhaps have a module "ship knowledge" less. This only to promote the "normal shipbuilding" as something excellent. Finally, there are ships in the harbor for which mooring fees have been paid.

7. It would be worth considering

a) that a maximum of 10 refits of the same ship can be offered in a shop.

b) that each player can only have a total of 3-5 refits (5 total and maximum 3 of the same type). Overall, I mean everyone in every outpost and elsewhere.

d) Refits can not be stored or moved to "Klan department stores".

 

(Unfortunately, I understand English only as well as Google can translate it for me, I hope that this does not lead to misunderstandings, I try to write my sentences so that they are easier to translate.)

 

Der Gewinn sollte möglichst Null sein. Nur die 1 PvP-Marke wäre ein tatsächlicher Gewinn als auch hinzukommende XP bei der Handwerkskunst.

 

Zur Verdeutlichung:
1. Jede Werft hat ein Menü für "Refit-Bau". Dort ist ein festes Rezept. Da Refits ein "Schnell-Bau" sind, sollte die Auswahl an Holzarten beschränkt sein.

2. Wenn alle Ressourcen beisammen sind wird der Refit erstellt. Für die Erstellung erhält man einen Geldbetrag. Der Geldbetrag beinhaltet die Selbstkosten der Materialien (nach Listenpreis) plus eine Mindestvergütung für die Arbeitsstunden.

3. Ein Refit kann nur in einer "Freistadt" verkauft und gekauft werden. Das Refit muß nun in eine "Freistadt" verbracht werden. In der "Freistadt" gibt es im Geschäft den Register "Refits". Dort (tauscht) verkauft der Schiffsbauer den erstellten Refit für 1 PvP-Marke.

4. Erst durch das Einstellen ins Geschäft wird der Refit zum "Entpacken" freigeschaltet. Ein Tausch von Person zu Person ist nicht möglich.

5. Nun kann jeder im Geschäft der "Freistadt" dieses Refit kaufen. Die PvP-Marken-Preise für Refits werden von den Admins bzw. "Spielmachern" je nach "Inflation" festgesetzt.

6. Wenn ein Refit gekauft wurde, entpackt der Spieler dieses in seinem gewünschtem Hafen. Das Schiff erscheint in den Materialien, in denen das Schiff auch gebaut wurde und nicht nach "Zufall". Anschließend kann er seine "Permanent"- und "Schiffswissen"- Module einbauen. Allerdings könnte man überlegen, ob Refits vielleicht ein Modul "Schiffswissen" weniger haben. Dieses nur um den "normalen Schiffsbau" als etwas Exzellentes zu fördern. Schließlich liegen im Hafen Schiffe für deren Verkauf Liegegebühren bezahlt wurden.

7.  Es wäre zu überlegen,

a) daß maximal 10 Refits des gleichen Schiffes in einem Geschäft angeboten werden können.

b) daß jeder Spieler insgesamt nur 3-5 Refits besitzen kann (5 insgesamt und maximal 3 des gleichen Typs). Mit insgesamt meine ich alle in jedem Außenposten und sonst wo.

d) dass Refits nicht in "Klan-Warenhäuser" gelagert oder verschoben werden können.

(Leider verstehe ich Englisch nur so gut, wie Google mir dieses übersetzen kann; ich hoffe daß dieses nicht zu Mißverständissen führt. Ich versuche meine Sätze auch schon so zu schreiben, daß diese leichter zu übersetzen sind.)

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...