Jump to content
Game-Labs Forum

Bewerbung zur geschlossenen Beta zu "Naval Action Legends"


Recommended Posts

Mir wäre ein funktionierender Mechnanismus lieber, um Spieler zum PVP in der OW zusammenzubringen, als die Arena zurück zu bringen. Das hatten wir ja auch schon, das waren die allabendlichen "Hot Zones" in denen man besonders viel Punkte für Kämpfe und besondere Belohnungen bekam. Warum das abgeschafft wurde weiß ich nicht. Man ist zurückgerudert auf Null und hat nun wieder ab und zu diese Wrackflotten eingebaut. Das Spiel braucht mehrere solcher Events, die das Spiel abwechslungsreich halten und die Spieler zu Kämpfen zusammenbringen. Dann spielt es tatsächlich auch gar nicht so eine große Rolle, wieviele Spieler gerade online sind.

Trotzdem finde ich einen Übungsmodus absolut notwendig. Ob das die Duels sind, die wir ja auch schon hatten, oder ob man einfach auf "Dummy" Ziele schießt (war ja in der Royal Navy an der Tagesordnung, da gibt es nette Gemälde wo auf Fässer mit Fahne geschossen wird) oder auf echte Schiffe ist vmtl. gar nicht so relevant -- aber ein PVP Spiel ohne Übungsmöglichkeit, wo ausgeschlossen ist, dass man gleich das wertvolle 1 Dura Schiff verliert, ist Nonsens.

Link to post
Share on other sites

@Quineloe 

Ja ich weiß, das NA seine grundlagen auf einer reinen Segelschiff kampf Simulation hat. Aber es passt meiner meinung nach nicht zur open world wie sie jetzt ist. Es auf das PvP zu beschränken.

Zu wenig Spieler zu hoher Aufwand um alles anzusammeln. Viel timesink durch lange suchen zu wenig belohnung im pvp. Auch für die Verlierer seite. 

Der Verlierer bekommt nämlich nichts mehr für seine gemachten Schäden. Somit muss man sich zweimal überlegen ob es überhaupt sinn macht auf PvP zu gehen.

Aber NA Legends ist ja ein back to the roots.

Edited by Lucius Esox
Link to post
Share on other sites
1 hour ago, mikawa said:

......

Trotzdem finde ich einen Übungsmodus absolut notwendig. Ob das die Duels sind, die wir ja auch schon hatten, oder ob man einfach auf "Dummy" Ziele schießt (war ja in der Royal Navy an der Tagesordnung, da gibt es nette Gemälde wo auf Fässer mit Fahne geschossen wird) oder auf echte Schiffe ist vmtl. gar nicht so relevant -- aber ein PVP Spiel ohne Übungsmöglichkeit, wo ausgeschlossen ist, dass man gleich das wertvolle 1 Dura Schiff verliert, ist Nonsens.

@Mikawa

Also diesen Vorwurf an das Spiel kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Durch die Änderung, dass man Schiffe wieder kapern kann (einschließlich 5. Rate) ist es kinderleicht, an Schiffe (wenn auch nicht optimiert) zu kommen. Mit diesen Schiffen kann ich dann eine NPC-Flotte nach der anderen attackieren und so meine Erfahrungen sammeln. Diese Option ist auch deshalb für Neueinsteiger empfehlenswert, weil sie eigentlich kostenneutral ist. Selbst wenn ein anderer Mitspieler in meine Mission hüpft und mich versenkt, sind die finanziellen Verluste sehr überschaubar (evtl. ein paar Repairs). Ich fahre dann einfach wieder raus und kapere mir ein neues Schiff.

Das ich nun aktuell keine Möglichkeit habe, mein bis in Letzte gepimpte Schiff unter Gefechtsbedingungen ohne jegliches Risiko zu testen, halte ich für verschmerzbar.

@Quineloe , @Lucius Esox

Das sich PvP im Rahmen der Open-World "lohnen" muss, halte ich nicht für zwingend erforderlich. Im Gegensatz zu einem Arena-Spiel vergleichbar mit World of Warships betrachte ich das PvP in einem Open-World Spiel wie NA lediglich als Teil des RvRs. Ich frage mich allen Ernstes wie eine gerechte "Belohnung" für PvPler aussehen sollte? Erhalten sie pro 30 Minuten erfolgloser Suche 250k Gold oder läuft eine Art "Taxameter" die ganze Zeit mit und beim Ausloggen bekommt dann der PvPler eine bestimmte Summe ausgezahlt? Jedem PvPler steht es frei auf hoher See NPC-Flotten zu versenken oder auch Missis zu fahren, um so Geld zu erwirtschaften.

Es sollte dem PvPler genug Lohn sein sich für König und Vaterland einsetzen zu können, indem er dem Feind schadet. 

Link to post
Share on other sites

PVP muss sich insofern lohnen, als dass die Belohnung den angerichteten Schaden zumindest theoretisch übersteigt. Wenn man für die Vernichtung von 200k an realen Werten jedoch nur 40k bekommt, dann heißt das zwangsläufig, dass viel PVE gegrindet werden muss.

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
10 hours ago, Quineloe said:

PVP muss sich insofern lohnen, als dass die Belohnung den angerichteten Schaden zumindest theoretisch übersteigt. Wenn man für die Vernichtung von 200k an realen Werten jedoch nur 40k bekommt, dann heißt das zwangsläufig, dass viel PVE gegrindet werden muss.

Letztendlich eine Frage der Spielphilosophie. Ich bin der Auffassung, dass jeder Krieg bzw. kriegerische Aktion in NA auch eine gewisse Logistik erfordern sollte. Im Idealfall übernimmt ein funktionierender Clan einen Großteil dieser Aufgaben (Transport von Rohstoffen, Bau von Schiffen, etc.). Bin ich ein Lonewolf, muss ich mich selber um diese Arbeiten kümmern.

Ein Händler trägt ebenfalls allein die Kosten für den Aufbau seiner Handelsflotte und das Risiko bei seinen Fahrten. Am Ende seiner Fahrten kann er sich an seinen Handelsgewinnen erfreuen. Der PvPler hat hier im Gegenzug evtl. eine fette Prise oder dem Gegner dadurch Schaden zugefügt, dass er ihm ein Schiff versenkt. Wenn es dem PvPler um Geld geht, sollte er sich vielleicht auf Missionen verlegen oder ein Händler werden.

Seid doch zufrieden damit ihr den ganzen Ruhm erntet.... :P 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Zwinge einen PvPler zu dauerhaftem Grind und es wird nicht mehr lange das Spiel spielen. War schnell nach dem Wipe zu sehen.

Warum nicht im PvP auch ausreichend Geld und Marken verdienen. Das macht die Logistik, die ich auch im Spiel haben will um eine lebendige Wirtschaftskreislauf zu haben, ja nicht unnötig. Der PvPler muss dann genauso dafür sorgen dass Ressourcen abgebaut werden, tranportiert und zu neuene Waren zusammen gebaut werden. Ob er das nun selbst macht, zusammen mit seinem Clan oder einfach auf dem Markt kauft und somit ein anderer Spieler das gemacht hat bleibt dann ihm überlassen.

Edited by Sven Silberbart
  • Like 6
Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Sven Silberbart said:

Warum nicht im PvP auch ausreichend Geld und Marken verdienen. Das macht die Logistik, die ich auch im Spiel haben will um eine lebendige Wirtschaftskreislauf zu haben, ja nicht unnötig.

Genau, je höher die Kosten und geringer der Verdienst, desto langweiliger das Gameplay. Oder wir machen es so wie es World of Warcraft vormacht: Einfach ein paar arme Leute 24h am Tag an den Rechner setzen und Gold farmen lassen. Das können die dann gegen echtes Geld verkaufen. Bei solchen Praktiken, die sich aus unsinnigen Spielmechaniken ergeben, stellen sich mir alle Haare auf. Das ist kompletter Unsinn und vermag die Inflation trotzdem nicht aufhalten, nur verzögern.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich das so lese fällt mir spontan ein, ihr seid ja richtige Söldnernaturen. Alles muss sich auszahlen, ich dachte immer der Dank des Vaterlandes wäre Lohn genug. Als freier britischer Steuerzahler, Förderer der Künste und der Bildung auch unter den unfreien Sklaven, lehne ich es ab unseren Kriegshelden auch nur ein einziges Pfund zu zahlen. Ich habe noch nie Begleitschutz durch die Royal Navy erhalten, lediglich der eigenen Umsicht ist es zu verdanken, dass ich noch nie ein Schiff verloren habe und ich mein Vermögen zum Wohle der Krone und der Allgemeinheit mehren konnte.

Noch immer hat mir niemand erklären können was es den hart arbeitenden Menschen bringt, wenn Gregory jeden Tag französische Handelsschiffe überfällt oder andere Kapitäne gegen die verdammten Yankees segeln? Gleichzeitig tummeln sich aber Piraten vor Belize, und  die Häfen Bensalem und Bonacca haben sich zu Piratennestern entwickelt.

Mir wird Angst und Bange wenn ich die Zukunft denke, in der raffgierige Clans ohne jeglichen Patriotismus frei die Steuern in Teilen der Karibik festlegen können.

Lang lebe der König!

Edited by Dominique Youx
Link to post
Share on other sites
17 hours ago, Dominique Youx said:

Letztendlich eine Frage der Spielphilosophie. Ich bin der Auffassung, dass jeder Krieg bzw. kriegerische Aktion in NA auch eine gewisse Logistik erfordern sollte. Im Idealfall übernimmt ein funktionierender Clan einen Großteil dieser Aufgaben (Transport von Rohstoffen, Bau von Schiffen, etc.). Bin ich ein Lonewolf, muss ich mich selber um diese Arbeiten kümmern.

Ein Händler trägt ebenfalls allein die Kosten für den Aufbau seiner Handelsflotte und das Risiko bei seinen Fahrten. Am Ende seiner Fahrten kann er sich an seinen Handelsgewinnen erfreuen. Der PvPler hat hier im Gegenzug evtl. eine fette Prise oder dem Gegner dadurch Schaden zugefügt, dass er ihm ein Schiff versenkt. Wenn es dem PvPler um Geld geht, sollte er sich vielleicht auf Missionen verlegen oder ein Händler werden.

Seid doch zufrieden damit ihr den ganzen Ruhm erntet.... :P 

Diese "Logistik" bedeutet nichts anderes als: Spieler, die grinden. Mir werden Schiffe schon von diesen Logistikern geschenkt, weil ich regelmäßig spiele und sie ins PVP fahre. Geschenkt. Das kann es ja wohl wirklich nicht sein.

Link to post
Share on other sites
On 28.8.2017 at 10:47 PM, Liquicity said:

Och nöö :(

Die fiesen hauptsächlich PvP fokussierten Spieler welche sich STÄNDIG für mehr oder weniger faire gefechte laut gemacht haben wurden dazu verdonnert auf NA Arena zu warten... Aber warte mal... Wenn PvP Spieler das Spiel wechseln, schrumpft die Population des Sandbox Spiels? Hmm

emblem_64x64.pngemblem_64x64.pngemblem_64x64.png

Ich verspreche, wir werden irgentwo zwischen Gustavia und Cul de Sac einen Gedenkstein des mehr-oder-weniger-fairen-Gefechts errichten, an dem die  verbleibenden Spieler jährlich beim Entrichten der Steuer unter Tränen dem Unbekannten Ganker gedenken.:P 

Edited by Allons!
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, Allons! said:

Ich verspreche, wir werden irgentwo zwischen Gustavia und Cul de Sac einen Gedenkstein des mehr-oder-weniger-fairen-Gefechts errichten, an dem die  verbleibenden Spieler jährlich beim Entrichten der Steuer unter Tränen dem Unbekannten Ganker gedenken.:P 

Wie kann man alleine in einer Surprise mit dem vorbehalt nur gleichgrosse oder grössere Schiffe anzugreifen (war bei mir zumindest so bis zu dem Zeitpunkt als ihr mich nach einem 1v2, die 2 wart ihr, mit einer 10 mann revengefleet begrüsst habt) als Ganker bezeichnet werden?

Mittlerweile ist mir aufgrund des "normalen" Spielerverhaltens, nur anzugreifen wenn man 2-3x die Schiffskraft hat, das alles jedoch auch total wayne. Free for all :)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

:rolleyes: Gegenfrage: Wie kann man jedes Posting auf sich beziehen? Nur weil du einer der wenigen bist, die nicht ganken, kann ich die Ganker Fraktion doch nicht gänzlich aussen vor lassen? Die wird zumindest auf der OW kaum jemand vermissen. BG Allons!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
7 minutes ago, Allons! said:

:rolleyes: Gegenfrage: Wie kann man jedes Posting auf sich beziehen? Nur weil du einer der wenigen bist, die nicht ganken, kann ich die Ganker Fraktion doch nicht gänzlich aussen vor lassen? Die wird zumindest auf der OW kaum jemand vermissen. BG Allons!

Naja, erstens mal hast du mich direkt zitiert, da liegt es nahe dass die Anspielung dann auch an den zitierten  getichtet war.

Zweitens; eine OpenWorld im MMO kennt grundsätzlich den fairen kampf nicht, und wenn dann sind sie sehr selten (durch zufall) oder abgesprochen. Meinem Empfinden nach gehört Ganken / Geganked werden folglich nunmal dazu; mit dem Grundsatz, dass man immer nur mit dem in ein Gefecht gezogen werden soll, was auch in Reichweite ist/war (aka. 3 Minuten jointimer, simuliert dies ein wenig).

Edited by Liquicity
Link to post
Share on other sites
32 minutes ago, rediii said:

Deshalb alles kaputtmachen was geht, nationen oneporten und aufzeigen dass dänemark schweden zb zu nah aneinander ist. Deshalb ist das ja early access.

Das finde ich gar nicht. Ist doch lustig so und man bekommt gute Gefechte allabendlich ;)

Edited by mikawa
Link to post
Share on other sites
On 8.9.2017 at 10:37 AM, rediii said:

Ich bin auch mittlerweile der meinung dass man immer alles machen sollte was das spiel zu lässt. Dass man so auf die community achten muss hab ich bisher in keinem spiel erlebt und das ist meiner meinung nach ein designfehler im spiel. Deshalb alles kaputtmachen was geht, nationen oneporten und aufzeigen dass dänemark schweden zb zu nah aneinander ist. Deshalb ist das ja early access.

Verhaltensweisen der Community können schon allein deswegen kein Designfehler des Spiel sein, weil die Entwickler die Community gar nicht designen können, eher noch andersherum. Die Community hier besteht immer noch zu einem Teil aus Spielern, die aus der closed-alpha  Phase kommen, da herrschte zwischen uns Spielern noch ein ganz anderer Ton und eine andere Kameradschaft. Ist aber egal, es wäre ja schön, wenn die Entwickler Fehlentwicklungen im Spiel tatsächlich beobachten, ansprechen und abstellen würden. Gustavia und Christiansted sind dafür die schlechtesten Beispiele, weil man die nun mal nicht auseinander rücken kann. Und die schwedische bzw. dänische Community ist jetzt nun mal da und wird wenig geneigt sein, auf ihre liebgewonnene Nationalität zu verzichten.

Die Idee, dass die Entwickler auf Fehlentwicklungen reagieren, habe ich mir schon vor Urzeiten ausm Kopf geschlagen. Seit dem Wipe bspw. stehen Iron Ingots quer durch die Welt auf 1,-Gold und die haben nicht mal die Preise angepasst um diese Form des Geld druckens abzustellen. Ich hoffe, sie machen sich schön feste Sorgen über die Hyperinflation. Etwas allerdings ist vielleicht ganz gut gelungen: wenn die ganzen Ganker jetzt mehr auf NA-Legends spielen, kommen in NA auch die Händler wieder mehr zum Zuge und die werden wir auch brauchen wenn nicht 3/4 der Karte neutral bleiben soll.

Grüße, Allons!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
  • 1 month later...
On ‎29‎.‎08‎.‎2017 at 7:37 PM, Quineloe said:

Die Funktion wurde sehr stark benutzt. Ich habe zahllose screenshots von Gefechten dieser Art. Damals galt noch exp und gold für jeden Schaden, den man verursacht hat, und dementsprechend bekamen auch Anfänger etwas dafür raus, dass sie eine Dura von ihrem Schiff abgegeben haben. Auch war die Beinahe-Garantie, dass die small battle kein einseitiger Gank sein würde, ein echter Anreiz sie zu machen.


PVP ist übrigens kein Beiwerk von Naval Action - es sollte im Kern schon immer ein PVP Spiel sein.

 

Sehe ich auch so. Die SMALL BATTLES waren schon richtig cool. Bis die "Dumm-Clans" die small battles geentert haben (2-3 Leute joinen), egal welche Seite und halfen sich gegenseitig. Diese Idioten haben das dann unspielbar gemacht.

Link to post
Share on other sites

Kann man sich hier eigentlich noch bewerben oder anschließen ?

Würde mich auch für schnelle pvp runden begeistern.

 

- Allerdings fände ich es auch besser, wenn es im OW eingegliedert werden würde und kein stand alone ist.
   Dort könnte man sich alles soweit finanzieren, bauen order Organisieren und das Spiel vorran bringen.
   Es muss halt geschaut werden, was passiert wenn im pvp jemand versenkt/verliert (in Legends)

Edited by whoopWhoop
mehr
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...