Jump to content
Game-Labs Forum

Recommended Posts

Ja oder ich werde darauf hingewiesen das ich ja ein Tester bin...

...obwohl ich kein Tester sondern zahlender Kunde bin, der ein Spiel gekauft hat was sich in der Entwicklung befindet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

In deren Augen scheint es wichtiger zu sein, das Spiel mehr in Richtung WoW zu bringen, wenn ich mir den Thread zu den Officer Perks ansehe.

Diesen Eindruck bekomme ich leider auch immer mehr, aber wer weiß -- man sollte mal abwarten.

Die Änderungen hinsichtlich des Crewmanagements können entweder in totalen Grind ausarten oder es bleibt im Rahmen, das kommt m.E. ganz auf die Art der Implemetierung an.

Ein Naval WOW würde ich sofort von meiner Festplatte löschen, darauf habe ich keine Lust und auch keine Zeit. Bislang fand ich das Spielgefühl angenehm, jedoch wird auch klar, dass sich so ein Spiel nur mit einer gewissen Spieleranzahl trägt. Sonst wirken die riesigen Meeresflächen schnell öd und leer. Erste Anzeichen in diese Richtung sind bereits mit den sinkenden Spielerzahlen erkennbar. Wenn am Ende nur eine Handvoll Freaks übrigbleiben, die Tag und Nacht NA spielen, werden die auch keinen wirklichen Spaß daran haben. Erst mit einer gewissen "Bevölkerungsdichte" kommt Spielspaß auf.

 

Meiner Meinung nach gibt es auch zuwenig Informationen von Seiten der Devs. Ein paar Stichpunkte für einen Patch, der Spielinhalte komplett ändert oder umdreht ist einfach zuwenig. Auf Dauer nervt das Try-And-Error-Spielprinzip. Meist stochert man nach den Patches stundenlang im Nebel, bis man die Änderungen einigermaßen nachvollzogen hat. Warum macht man bestimmte spielrelevante Hintergrundinfos nicht einfach transparent? Dann können die Tester doch viel besseres und schnelleres Feedback liefern.

 

Trotz allem bin ich immer noch optimistisch, dass dieses Spiel ein Hit werden kann. Mein Tipp wäre: auf "Action" setzen (wie's ja im Namen angekündigt ist), Hemmschwellen abbauen (wie zu starke Restriktierungen und Bestrafungen, Schiffe müssen relativ leicht ersetzbar sein, sonst rennt jeder vor dem Kampf weg), jedem die Freiheit zu geben, eine eigene Spielweise zu entwickeln (wenn jemand das Craften nicht machen möchte, muss er auch ohne klarkommen) und den Megagrind-Hype bei Spielen wie WOW lassen (stattdessen den Skill des Spielers in den Vordergrund stellen, geschickt segeln, zur richtigen Zeit feuern oder entern) -- Das macht die Einzigartigkeit dieses Spiels aus und die sollte man nicht verschenken indem man diesem Spiel für Onlinespiele "übliche" Konventionen überstülpt. Das hat NA nicht nötig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja und kritische Upgrades sollten von jedem herstellbar sein (Marines, Boarding Parties, Powder Monkeys) und nicht nur für Leute verfügbar sein, die lediglich mehr Glück haben oder mehr Zeit investieren und somit mehr Kämpfe absolvieren können.

Um die Langzeitmotivation zu fördern, sollten andere Mechanismen eingebracht werden und nicht simples Geargrinding.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu wenig Info kann ich nur unterschreiben, wenn man auf das deutsche beschränkt ist.

Ich bin keine Vollzeitkraft, die sich den lieben langen Tag das Forum übersetzt.

 

Die Patchnotes beschreiben, was geändert wird. Sie haben das Schadensmodell detailinert beschrieben, es laufen aktuell Diskussionen die zugegeben mittlerweile relativ alt sind aber noch immer nicht implementiert sind.

 

Es handelt sich bei Game Labs nunmal um eine kleine Entwicklerstube, der nicht Ubisoft Ressourcen zur verfügung stehen.

 

Es gibt jeden Monat einen Contentpatch und die zugehörigen Hotfixes. Das hat bisher hingehauen.

Es wurde im Schadensmodell wohl ein Bug gefunden, der demnächst gefixt ist. Morgen oder Freitag war da angepeilt. (steht im engl. forum iwo, ist von heute)

 

Probleme ignorieren. Das kann keiner wissen. Das ist eine stumpfe Behauptung. Was stimmt ist, dass bisher nicht viel gegen Piraten und co getan wurde. Ich kann aber recht sicher sagen, dass sich die Entwickler ihre eigenen Umfragen sehr zu Herzen nehmen:

http://forum.game-labs.net/index.php?/topic/12471-development-priorities-2/

Aber das braucht nunmal Zeit. Die Umfrage war ende März, das Ergebnis ist eindeutig.

Zudem ist geplant solche Umfragen im Spiel einzubeziehen, um die Spielerbasis besser mitzubeteiligen.

 

 

Das Testerforum..:

Existiert, weil in den Allgemeinen schlicht zu viel Müll zwischen den guten Posts gesabbelt wurde.

In der Testersektion herrscht eiserne Hand. Sprich wir Mods dürfen dort rigoros Diskussionen im Brainstorm thread nuken.

Stell dir das in den anderen Subforen vor. Das Ergebnis kann man sich ausmalen. Und Steam zeigt deutlich, was die Spieler von zu viel moderation denken. (was zu viel ist sei mal dahingestellt)

 

Dort wird im übrigen bestimmt nicht heimlich über Bahnbrechende Dinge diskutiert. Die Themen dort sind im Grunde genommen einfach alle jene, die auch das Übrige Forum beschäftigt. Nur zivilisierter,

 

__

nachdem ich so lange gebraucht habe für meine Antwort:

Ich unterstütze dieses Zufallsprinzip bei PvP kritischen (eig bei allen aber egal) Upgrades gar nicht.

Das habe ich auch schon öfters von mir gegeben. Auch diret gegenüber den Entwicklern.

Man kann nur hoffen, dass sie sich von der Richtung distanzieren werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem internen Testerforum macht schon Sinn, das will ich gar nicht in Frage stellen, und ich lese auch die englischen Threads (und poste dort) und ich will auch gar nicht, dass alles kleinlich ins Deutsche übersetzt wird. Nur manchmal wäre es schön, noch ein wenig mehr Infos zu haben. Die Schadensmodell-Diskussion ist ja ein positives Beispiel, das man als Vorbild nehmen sollte. Die Diskussion über den Erhalt der Schiffbaupläne ist aber äußerst vage. Hier kursieren wilde Gerüchte um die Spielmechanik, statt klarer Aussagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ging es nicht um das deutsche Subforum, und ich erwarte auch nicht das freiwillige alles ins deutsche übersetzen.

Admin ist des englischen mächtig und sollte daher auch alle Infos im englischen Forum darbieten, und nicht im russischen Subforum fröhlich über geplante Änderungen diskutieren, und wenn dann diese Infos von russisch sprachigen Spielern ins englische Forum gebracht werden, jegliche Erklärung schuldig bleiben.

 

Und bezüglich des Tester Forums: Mir ist völlig klar warum es existiert, aber wenn die devs meinen, das man nur mit ausgewählten Leuten vernünftig/sachlich diskutieren kann, dann sollten sie wenigstens !allen! Kunden Leserechte für das Forum geben. Aber stattdessen werden Posts die das Testforum als Thema haben erst ignoriert, und später werden dann kritische Posts gelöscht und eine Antwort gegeben, wie sie nur Politiker geben können-> Leute für dumm verkaufen indem man abstreitet, das es dort andere Infos gibt. Wobei jegliche Diskussionen und die Antworten/Gedanken der Entwickler, die dort geäussert werden, für uns nicht zugänglich sind! Das sind zusätzliche Infos! Wie auch die Infos im russischen Subforum, die zwar für alle zugänglich sind aber nur von russisch sprachigen Leuten verstanden werden können.

 

Wir werden alle als Tester betrachtet aber nur wenige haben Zugang zu allen Infos. Und wenn ich sehe das jemand wie Lord Vicious in die Gruppe der offiziellen Tester berufen wird, dann fehlen mir einfach die Worte.

 

 

 

Probleme ignorieren. Das kann keiner wissen. Das ist eine stumpfe Behauptung. Was stimmt ist, dass bisher nicht viel gegen Piraten und co getan wurde. Ich kann aber recht sicher sagen, dass sich die Entwickler ihre eigenen Umfragen sehr zu Herzen nehmen:

http://forum.game-la...t-priorities-2/

Aber das braucht nunmal Zeit. Die Umfrage war ende März, das Ergebnis ist eindeutig.

Zudem ist geplant solche Umfragen im Spiel einzubeziehen, um die Spielerbasis besser mitzubeteiligen.

 

Genau das ist das Problem, da keinerlei Reaktion von den Devs auf die zunehmende Population der Piraten und sehr einfach umzusetzenden Notlösungen kommt, muss man davon ausgehen das es ignoriert wird. Niemand verlangt das sie zaubern und grössere Änderungen in kürzester Zeit umsetzen können.

 

Konkretes Beispiel: Sehr viele Leute beschweren sich darüber, das der überwiegende Teil der "Nationen-Ragequitter" zu den Piraten wechseln, weil es die einzige Nation ist, die es erlaubt all sein Zeug zu behalten. 

Mehrfach wurde gefragt, ob sie nicht wenigstens die Möglichkeit durch zwei Klicks zu den Piraten zu wechseln abstellen können (mir kann niemand erzählen das das viel Arbeit erfordert), aber es kommt nicht einmal ein Kommentar von den Entwicklern ---> es wird einfach ignoriert!

Solche Probleme könnten mit sehr einfachen Hotfixes vorrübergehend abgestellt werden.

 

Ich persönlich bin es Leid im Forum Feedback für die Devs zu geben, wenn sie nicht fähig sind (aus Zeitmangel, Unwillen oder aus welchen Gründen auch immer) auf das Feedback einzugehen, oder sich lieber auf das übersichtliche Feedback im Testerforum beschränken.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

......

Ein Naval WOW würde ich sofort von meiner Festplatte löschen, darauf habe ich keine Lust und auch keine Zeit.

....

 

Trotz allem bin ich immer noch optimistisch, dass dieses Spiel ein Hit werden kann. Mein Tipp wäre: auf "Action" setzen (wie's ja im Namen angekündigt ist), Hemmschwellen abbauen (wie zu starke Restriktierungen und Bestrafungen, Schiffe müssen relativ leicht ersetzbar sein, sonst rennt jeder vor dem Kampf weg), jedem die Freiheit zu geben, eine eigene Spielweise zu entwickeln (wenn jemand das Craften nicht machen möchte, muss er auch ohne klarkommen) und den Megagrind-Hype bei Spielen wie WOW lassen (stattdessen den Skill des Spielers in den Vordergrund stellen, geschickt segeln, zur richtigen Zeit feuern oder entern) -- Das macht die Einzigartigkeit dieses Spiels aus und die sollte man nicht verschenken indem man diesem Spiel für Onlinespiele "übliche" Konventionen überstülpt. Das hat NA nicht nötig.

 

Ich will hier ja keine Diskussion über WoW losbrechen, aber das PvP in WoW war für mich in erster Linie durch den absolut folgenlosen Tod im Spiel gekennzeichnet. Das WoW keinen Skill benötigt halte ich für insofern falsch, wenn dort zwei Leute mit gleich gutem Gear und halbwegs ausgewogenen Klassen aufeinandertreffen. Mein Sohn spielt dort in den 2v2 Arenen und wenn ich dort sehe wie er in sekundenbruchteilen permanent Entscheidungen trifft und dann hektisch seine Finger über die Tastatur fliegen um zig verschiedene Tasten zu drücken, dann würde ich im Vergleich dazu das NA-PvP als Seniorenveranstaltung bezeichnen.

 

Wenn du hier forderst, dass Schiffe relativ leicht ersetzbar werden sollen, also die Nachhaltigkeit einer Niederlage runtergeschraubt wird, dann forderst du meiner Ansicht nach eher so etwas wie eine WoWiesierung des Spieles.

 

Ich persönlich glaube nicht, dass es dem Spiel an Action fehlt. Der Großteil aller Patche dreht sich hier um die Optimierung der Seeschlachten im Spiel, durch das neue Portsystem, sind unsere Krieger nun viel flexibler darin, auf kommende Portbattles zu reagieren. Mann muss lediglich seine Schiffe strategisch günstig positionieren, und kann so wenn man online ist im Bruchteil einer Minute zu seinem wartenden Schiff in jedem Teil der Welt springen. Mehr geht nur wenn man  ein Spiel vergleichbar einem World of Battleship oder einem Steel Action konzipiert. Aber dann können wir uns den Kram mit strategischer Karte und Wirtschaft auch komplett sparen.

 

Ich als Spieler der persönlich auch an wirtschaftlichen Aspekten interessiert ist, dem es Spaß macht sich um eine Infrastruktur zu kümmern (Hafenmanagement), dem sollte die momentane Fokussierung auf die technische Seite der Seeschlachten eher Sorge bereiten. Weil das, was das Spiel an anderen Aspekten als "Kämpfen" bietet, völlig unspektakulär und langweilig ist. Handel mit Festpreisen, die sogenannte spielergesteuerte Wirtschaft ist nicht ansatzweise als durchdacht zu bezeichnen. Ich glaube der Großteil der Spieler die hier abgewandert sind, gehören eher zur Fraktion der Spieler, die nicht unbedingt ein World of Warship des 18. Jahrhunderts wollen, sondern eher Spieler die sich ein EvE im karibischen Gewand gewünscht haben.

 

P.S. Ja, das Übergewicht und die Konzeption der Piratenfraktion ist sicher nicht spiel- und spaßfördernd, auch wenn es hier ja schon Leute gab, die den Standpunkt vertreten haben, dass es die am schwersten zu spielende Fraktion ist.

Edited by John Reilly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Devs hatten eine Idee, diese Idee haben sie umgesetzt und sogar noch erweitert, sie binden die Community ein und lassen sie aktiv mitwirken, welche Spielefirma macht sowas noch heute?

die Jungs haben ihr Spiel vor Augen und stellen sich was vor was sie dann umsetzen, es kann und wird nicht alles jedem gefallen, dafür sind wir alle zu verschieden und haben andere Ansichten, den Devs aber vorzuwerfen sie würden an der Masse vorbeientwickeln, sich keine Gedanken machen und probleme ingnorieren ist sowas von daneben!

warum setzen sich "die Immer als besser Wissen" nicht hin und programmieren ihr eigenes Spiel?

 

Dem einen gefällt es das der Timer zum Springen nun weg ist der andere hällt es für Teufelszeug, was soll man nun machen?

das selbe mit den Piraten, wer von euch weis denn genau darüber bescheid was die Entwickler so vor haben?

sie haben vielleicht schon was im hinterkopf was aber nicht kurzfristig umgesetzt werden kann, wo "vielleicht" erst die Diplomatie, etc erst im Spiel integriert sein muss.

 

Das Team ist klein, sie haben ihren Plan und arbeiten den ab, diese Kurzfristigen lösungen die manche fordern sind eben keine kurzfristigen lösungen die man ja schnell umsetzen könnte, es sind ressourcenfresser, weil nach der einen schnellen lösungen kommen tausend andere die man ja auch schnell umsetzen kann und schon  vergeudet man unnütz zeit nur um den Forumtrollen zu gefallen.

 

Die Jungs machen schon alles richtig, sie gehen die sache richtig an und binden die community mit ein um auch ihre wünsche für das Spiel kennen zu lernen und vielleicht in irgendeiner form mit ihren Ideen zu verknüpfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...warum setzen sich "die Immer als besser Wissen" nicht hin und programmieren ihr eigenes Spiel?

...

Weil es scheisse schwer ist sowas zu programmieren und ein Heidenaufwand darstellt. Als Informatiker und Softwareentwickler weiß ich wovon ich da rede. Spieleentwickler sind, bzgl. des Anspruchs und der Komplexität, unter den Softwareentwicklern ganz weit vorne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil es scheisse schwer ist sowas zu programmieren und ein Heidenaufwand darstellt. Als Informatiker und Softwareentwickler weiß ich wovon ich da rede. Spieleentwickler sind, bzgl. des Anspruchs und der Komplexität, unter den Softwareentwicklern ganz weit vorne.

... Ich denke auch, dass einige Aspekte in der Programmierung von PC Spielen sehr anspruchsvoll sind, aber es muß trotzdem ein cooler Job sein. Welcher Programmierer kann sonst schon von sich behaupten, dass er (zumindest beim Test seiner Arbeit) sein Geld spielerisch verdient ;)

 

Gruß

 Berend

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn alle anderen Nationen sich für nur für eine Woche gegenseitig in Ruhe lassen und sich zusammen auf die Piraten konzentrieren, wäre das Problem gelöst.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn alle anderen Nationen sich für nur für eine Woche gegenseitig in Ruhe lassen und sich zusammen auf die Piraten konzentrieren, wäre das Problem gelöst.

Ahm... aber nur wenn es so was wie eine Organisation der gemeinsamen Bemühungen gibt, ansonsten bräuchte es wohl eher einen Monat ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Devs hatten eine Idee, diese Idee haben sie umgesetzt und sogar noch erweitert, sie binden die Community ein und lassen sie aktiv mitwirken, welche Spielefirma macht sowas noch heute?

die Jungs haben ihr Spiel vor Augen und stellen sich was vor was sie dann umsetzen, es kann und wird nicht alles jedem gefallen, dafür sind wir alle zu verschieden und haben andere Ansichten, den Devs aber vorzuwerfen sie würden an der Masse vorbeientwickeln, sich keine Gedanken machen und probleme ingnorieren ist sowas von daneben!

warum setzen sich "die Immer als besser Wissen" nicht hin und programmieren ihr eigenes Spiel?

 

 

das selbe mit den Piraten, wer von euch weis denn genau darüber bescheid was die Entwickler so vor haben?

sie haben vielleicht schon was im hinterkopf was aber nicht kurzfristig umgesetzt werden kann, wo "vielleicht" erst die Diplomatie, etc erst im Spiel integriert sein muss.

 

Das Team ist klein, sie haben ihren Plan und arbeiten den ab, diese Kurzfristigen lösungen die manche fordern sind eben keine kurzfristigen lösungen die man ja schnell umsetzen könnte, es sind ressourcenfresser, weil nach der einen schnellen lösungen kommen tausend andere die man ja auch schnell umsetzen kann und schon  vergeudet man unnütz zeit nur um den Forumtrollen zu gefallen.

 

Dein Post bestätigt was ich bemängele. Du selbst hast auch keine Ahnung, ob sie sich Gedanken um ein bestimmtes Thema machen.

Die von mir erwartete/vorgeschlagene Veränderung ist definitiv keine ressourcenfressende Änderung, die zahlreiche Änderungen nach sich ziehen würde.

 

Anstatt mich oder andere Kritiker als  "die Immer al(le)s besser Wissen"  hinzustellen, solltest du vielleicht lieber mal auf die von uns genannten Argumente eingehen, und sachlich erklären was daran falsch/nicht wahr ist. Aber lieber bezeichnest du Leute die etwas bemängeln als Forumtrolle und übertreibst masslos. Und dieses "wenn es dir nicht gefällt dann mach es doch besser" ist sowas von lächerlich, das trägt in keinster Weise zu der Produktentwicklung bei, und zeugt eher von Arroganz und Überheblichkeit.

 

Wenn die Devs von Anfang an der Meinung gewesen wären, das sie alles besser wissen, dann hätten sie sich nicht für "Open Development" entschieden.

Und auf die wesentlichen Kritikpunkte die ich erwähnt habe bist du im übrigen nicht eingegangen.

Edited by Bommel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will mal optimistisch sein - folgendes Szenario ist denkbar:

Die Entwickler wissen sehr wohl, dass Wirtschaft und Piratenstatus kaputt sind. Aber sie sagen sich "Scheiß drauf, wir lassen das erstmal so - das ändern wir eh grundlegend in 1-2 Monaten. Bis dahin können sich die Deppen, ääh Tester, noch gedulden.

Das wäre an sich schon okay, aber ich glaube dass vielen mal der klare Spruch von Admin fehlt, in dem er sagt "Ja wir arbeiten an dem Problem, aber wir lassen das kaputt bis zum Fix um nicht unnötig Resource für kurzweilige Lösungen zu verbraten"

Zusätzlich muss man eingestehen, dass das letzte Patch den Nationen einige Features des PiratenLebens gebracht hat: durch die SchmugglerMechanik können wir uns jetzt auch in Battle Instanzen verstecken oder easy Schiffe teleportieren über "surrender" - das ist also ein Versuch, und das Leben unter den Piraten einfacher zu machen, bis sich was grundlegendes ändert.

Leider ist meine persönliche Motivation gerade trotzdem im Keller und ich werde erst wiederkommen, wenn sich am RVR tatsächlich was bessert.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Uff.... alles nicht so einfach.

 

Vorweg: Das hier ist nur eine allgemeine Betrachtung und enthält keine Wertung darüber ob bestimmte Features wichtig oder unwichtig oder wichtiger als andere sind etc.

Und nochwas vorweg: Wer sich dafür interessiert nach welchen Methoden man heute so Software entwicklet dem sei ein Blick auf den folgenden Wikipedia Artikel empfohlen: https://de.wikipedia.org/wiki/Scrum

Ich würde aktuell stark vermuten, dass die Entwickler auch nach diesem, oder einem sehr ähnlichen, Modell arbeiten. Ich würde es mit diesem Ansatz den die Jungs hier verfolgen genau so machen.
Nun gibt es in diesem Modell die Rolle des Product Owner, dessen aufgabe es ist alle Anforderungen zu sammeln, zu bewerten und in einem Anforderungskatalog (Product Backlog) zu dokumentieren und zu priorisieren.
Entsprechend der Priorisierung greifen sich die Entwickler dann eine Menge an Anforderungen heraus die sie innerhalb eines bestimmten Zyklus implementieren können.

Der Product Owner bestimmt also maßgeblich wie das Ergebnis ausschaut und wann welches Feature implementiert wird. Die Entwickler bestimmen nur noch wie schnell oder langsam das von statten geht.
In einem solchen Setup wie hier bei Naval Action möchte ich ehrlich gesagt die Rolle des Product Owners nicht für alles Geld der Welt einnehmen (ahm... naja, für wirklich ALLES Geld vielleicht doch).
Oder mit anderen Worten Flöhe hüten ist leitcher. Der Product Owner oder das Product Owner Team (ich hoffe die arme Socke ist nicht alleine) hat die Aufgabe möglichst alle Vorschläge zu sichten und in hinblick auf das Gameplay und das angestrebte Projektziel zu bewerten. Wenn das Feature für gut befunden wird muss noch eine Priorität festgelegt werden - also müssen alle Anforderungen gegeneinander abgewogen werden um die Priorität festlegen zu können.
Wenn man sich jetzt mal nur die Themen und diskussionen im "Suggestions" Forum anschaut kann man vielleicht erahnen was die Jungs und Mädels für eine Aufgabe haben.

Natürlich möchte ich, dass das Feature, welches ich seit 6 Wochen hier im Forum diskutiere, endlich umgesetzt wird. Und klar finde ich es blöd dass das nicht passiert oder meiner Meinung nach viel zu spät .... genau da liegt der Haken: Meine Meinung ist eben MEINE Meinung und nicht die des/der Product Owner.

 

Was uns Spielern vielleicht helfen würde etwas besser zu verstehen was die Entwickler vor haben wäre, wenn dieser Product Backlog irgendwo einsehbar wäre. Allerdings kann ich auch verstehen, wenn die Entwickler genau das nicht tun um noch mehr, nicht zielführende, Diskussionen zu vermeiden. Ausserdem kann ein Feature auch aus dem Product Backlog wieder verschwinden ... einfach so - und würde noch mehr Diskussion auslösen.

 

Also: So oder so, die Entwickler haben einen schweren Stand um allen Erwartungshaltungen der User gerecht zu werden. Das ist eigentlich unmöglich. Und wie sie es auch machen - für irgendwen machen sie es immer falsch.

Edited by Dick Brave

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir geht es darum das es keinerlei Feedback bezüglich dieser konkreten angesprochenen Probleme gibt, ein klares: "Wir haben es zur Kenntnis genommen aber stimmen nicht zu" würde reichen, aber selbst das scheint zuviel verlangt.

Es geht nicht darum das die Spieler ein Anspruch darauf haben das ihr Wünsche umgesetzt werden, es geht um die fehlerhafte Kommunikation.

Und die ist in meinen Augen im Open Development verpflichtend.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir geht es darum das es keinerlei Feedback bezüglich dieser konkreten angesprochenen Probleme gibt, ein klares: "Wir haben es zur Kenntnis genommen aber stimmen nicht zu" würde reichen, aber selbst das scheint zuviel verlangt.

Es geht nicht darum das die Spieler ein Anspruch darauf haben das ihr Wünsche umgesetzt werden, es geht um die fehlerhafte Kommunikation.

Und die ist in meinen Augen im Open Development verpflichtend.

 

 

Kann ich verstehen. Ich vermute mal, dass die Entwickler hier versuchen abzuwägen was mehr Unruhe und Diskussion im Forum verursacht: Ein "Wir haben es zur Kenntnis genommen aber stimmen nicht zu." oder einfach gar keine Reaktion zeigen.

Ich könnte diese Frage jedenfalls nicht beantworten, gehe aber mal davon aus, dass die Jungs schon ihre Gründe haben. So eine Spiele-Community ist sicher nicht die einfachste Klientel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://forum.game-labs.net/index.php?/topic/14413-release/

 

Awesome!)))

 

yes. somewhat like that

 

Guaranteed features

  • UI rework and guides - will be done last
  • Localization into promised languages - will be done in parallel with UI
  • New ships

Features for continued testing - they might continue to suck even after improvements

  • RVR rework
  • Officers and crew finalization
  • Accel/Decel finalization
  • Crafting trading and resources distribution improvements
  • Combat tuning

Probable

  • Boarding improvements

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das würde ich auch gerne wissen. Wenn ich mir die schwarze Karte angucke, könnte ich heulen. Die Piraten als Nation sind echt nervend. Ich hoffe sie werden irgendwann auf den Piratenstatus zurückgestutzt. Allerdings muss dann ein Anreiz für die Piraten geschaffen werden weithin unter dem Stundenglas zu fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der ursprünglich versprochene Anreiz war es, dass die Piraten der sehr schwere Schwierigkeitsgrad sein sollten, für experten des Spiels als besondere Herausforderung

 

im Moment haben wir das Gegenteil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man könnte ja z.b. Einführen, das Piraten zwar Städte angreifen und Plündern können (wobei dann die Produktion in den geplündeten Städten,für den Tag ausfällt), selber aber keine Städte besetzen können (wobei man ihnen einen gewissen Teil an Städten zugesteht, diese aber auf der Karte verteilt sind..)

Ferner sollte es den Piraten auch möglich sein, sich wieder einer Nation anschliessen zu können. Damals wurden ja auch Begnadigungsschreiben ausgestellt. Evtl. würde das die Piratenanzahl sinken und andere Nationen wieder stärken.

Um zu verhindern, das die Piraten dann gänzlich verschwinden, könnte man auch Einführen das NUR die Piraten bei Versenken/Kapern feindlicher Schiffe, z.B die doppelte Menge an Exp/Gold als Belohnung, erhalten würden, oder sowas in der Richtung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der ursprünglich versprochene Anreiz war es, dass die Piraten der sehr schwere Schwierigkeitsgrad sein sollten, für experten des Spiels als besondere Herausforderung

 

im Moment haben wir das Gegenteil.

 Dafür müsst ihr nur in die wirklich kleinen Nationen, z.Z. wohl Schweden kommen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Ferner sollte es den Piraten auch möglich sein, sich wieder einer Nation anschliessen zu können.

...

Um zu verhindern, das die Piraten dann gänzlich verschwinden, könnte man auch Einführen das NUR die Piraten bei Versenken/Kapern feindlicher Schiffe, z.B die doppelte Menge an Exp/Gold als Belohnung, erhalten würden, oder sowas in der Richtung.

 

Ok, dann werde ich Pirat um möglichst schnell an XP und Gold zu kommen bevor ich mich dann einer Nation anschließe. Ich glaube das würde nicht wirklich helfen.

 

Die Idee bestimmte Städte für die Piraten zu reservieren und über die Map zu verteilen finde ich gut. Auch das Piraten Städte nur plündern können halte ich für eine gute Idee. Wenn man dann noch die Größe der Schiffe die Piraten fahren können auf 5th Rates beschränkt und ggf. auch den Schiffsbau beschränkt hat man gleich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

  1. Das Spiel wird sich deutlich näher an historischen Realitäten orientieren als bisher.
  2. Piraten würden damit wohl sicher zur risikoreichsten und anspruchsvollsten Fraktion werden.

    Das würde den Ansatz unterstützen den Quineloe angemerkt hat.

  3. Als Folge dessen würden, so glaube ich, viele wohl wieder von den Piraten weggehen und der Zulauf würde sicher auch eingedämmt.

 

Aber Azazzel könnte da durchaus recht haben: Irgendeinen weiteren Anreiz braucht es dann vielleicht doch noch.

Und mal ehrlich, ganz ohne Piraten wäres es doch auch langweilig, oder?

 

Und ja, zu Punkt eins werden einige jetzt rumunken, das NA ein spiel ist und nicht realistisch sein muss. Ich finde aber dass sich ein großteil des Spielspaß aus eben dieser Realitätsnähe ergibt. Und ja, ich weiß, ich stehe nicht auf der Poop eines 250 Jahre alten Zweideckers mitten im Kugelhagel und Pulverdampf Das heißt aber ja nicht, dass wir hier frei von jeglicher Sinnhaftigkeit im Arcade-Modus unterwegs sind, sonst könnte meine Surprise fliegen und hätte eine klingonische Tarnvorrichtung eingebaut (überspitzt).

Gut, das ist eben meine persönliche Meinung.

Edited by Dick Brave

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich verstehen. Ich vermute mal, dass die Entwickler hier versuchen abzuwägen was mehr Unruhe und Diskussion im Forum verursacht: Ein "Wir haben es zur Kenntnis genommen aber stimmen nicht zu." oder einfach gar keine Reaktion zeigen.

Ich könnte diese Frage jedenfalls nicht beantworten, gehe aber mal davon aus, dass die Jungs schon ihre Gründe haben. So eine Spiele-Community ist sicher nicht die einfachste Klientel.

Mal ganz davon abgesehen, dass die Entwickler schon daran arbeiten die Piratennation zu entfernen. Sie haben es zur Kenntnis genommen, stimmen zu, aber es geht halt nicht mal so eben.

Ideen vorschlagen ist alles schön und gut, nur dauert es eben solche großen Änderungen in ein Spiel einzubauen. Bleibt also bitte realistisch und versteht das die Entwickler verständlicherweise genervt davon sind, das jeden Tag danach gefragt wird.

Ich glaub die fühlen sich als hätten sie permanent quängelnde Kinder auf dem Rücksitz die alle 5 min fragen "sind wir schon da?".

Wie weit die Planung diesbezüglich ist weiß keiner. Dennoch können wir davon ausgehen (meiner Meinung nach) das dieses Problem erst mit einem gewaltigen Portwipe einhergeht. Das mal so eben rauspatchen geht nicht, also werden Sie wohl den Patch mit dem neuen Diplo/Lordsystem zusammenpacken.

Ich denke, das die Piraten schon die Möglichkeit haben sollten 1'rd zu erbeuten aber halt nicht zu bauen. Sprich = Baugrenze für Piraten bis hoch zu max. 4'rd. Warum 4'rd? Weil es schon Piraten gab die mit dieser Schiffsklasse gefahren sind.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...