SinkingN0ob

Members
  • Content count

    24
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Good

About SinkingN0ob

  • Rank
    Landsmen

Recent Profile Visitors

232 profile views
  1. Gibt es jetzt eigentlich noch einen deutschsprachigen Clan bei den Käsköppen und wie wird das mit den Amis auf EU aussehen? Ich lese hier eigentlich nur noch Großbritannien und Schweden, aber wie sieht es anderswo aus?
  2. Das Ziel ist es, mehr Interaktion zwischen den Spielern zu generieren. Auf diese Art und Weise, wie wir sie aktuell auf dem Testserver haben, gehört nun einmal mehr Handel dazu. Das Wirtschaftssystem auf dem Live-Server hat zudem viele Spieler vergrault, weil es einfach keine Updates erfahren hat und ein einzelner Kapitän bereits nach einer Woche auf einem Millionenberg sitzen konnte. Wir haben außerdem seit mehr als einem Jahr eine Dauer-Hyper-Inflation. Spieler sind in der Lage gewesen, mehrere Millionen durch simples "1st-Rate-Farming" in 200er Missionen in wenigen Stunden zu verdienen. Natürlich haben sich hier die Crafter gefragt, warum sie so viele Stunden für Materialanschaffung investieren müssen, wenn die Taschen der Kunden ohnehin überquellen? Daher sehe ich diese Änderungen gerne und bin bereit die zu testen.
  3. Blueprints werden nicht mehr droppen. Wenn man ein bestimmtes Level erreicht hat, bekommt man den Blueprint automatisch.
  4. Andersherum ist es auch langweilig. Wenn du dich Rear Admiral oder was auch immer nennen darfst, alle BP's hast, Ressourcen ohne Ende und Geld im mehrstelligen Millionenbereich hast, dann ist es auch langweilig, weil das Spiel aktuell keinen Content in dieser Situation liefert. Von mir aus können die bei Release alles wipen und die benötigte Anzahl an XP für die einzelnen Ränge wieder hochschrauben. Vor einiger Zeit habe ich einfach aus Jucks und Tolerei mir einen neuen Account gekauft und mich im PvE hochgelevelt. Nach fünf Tagen bin ich schon auf einer Bellona gesessen und war kurz vor dem zweitletzten Rang. Kein Wunder dass so viele Spieler inaktiv gehen.
  5. Anfangs wurde die Ressourcenverteilung heftigst kritisiert. Der Fine-Wood-Patch hat die Diskussion noch einmal eine Stufe salziger gemacht. Mit der Abschaffung der Hölzer und der dadurch entstandenen Hyperinflation an Geld und Live Oak hat sich keiner mehr für die Häfen interessiert, da jeder in seinem Live Oak geschwommen ist. Ich kann mich noch gut an einen Spieler erinnern, der tagtäglich damit beschäftigt gewesen ist, seinen Vorrat an 90.000 Live Oak in den nächsten Freihafen zu schiffen. Ginge es nach der Spielerbasis hätten die Devs schon lange jede Ressource abbaubar in den Hauptstädten gemacht, weil jeder alles haben möchte, aber nicht dafür mehrere Stunden kämpfen möchte, nur um es dann wieder zu verlieren. Die Entwickler sollen die Ressourcenverteilung ruhig so lassen und sich stattdessen auf andere Parts des Spiels konzentrieren.
  6. Gut ist subjektiv. Die meisten Spieler setzen ein gutes Gefecht gleich mit einem Gefecht, wo keine oder nur wenige Gegner sind. Hier gewinnt schlussendlich auch wieder die Nation, die die meisten Spieler/Screener hat. Wenn sich jetzt ein großteil der Spieler dazu entscheidet, nach Großbritannien zu wechseln und diese dann die zwei Häfen erobern, dann wird es für die anderen Nationen um einiges schwieriger. Ein gutes Gefecht ist, wenn ich den Gegner ausmanövriere und so besiege. Nicht durch schiere Überzahl. Edit: Wobei das hier schon stark Off-Topic ist.
  7. Wenn ich das alles jetzt richtig verstanden habe, wird nach dem Patch Amerika leer sein. Höchstens ein paar Einsiedler, die dann Charleston und die Nachbarhäfen haben, weil die Küste Floridas von den Spaniern und/oder Piraten erobert worden ist. Welche Nation jetzt wirklich die deutsche Nation ist, ist mir gleichgültig. Von den Zahlen (aktiv und inaktiv) wären die Piraten genauso deutsch wie Schweden.
  8. Die Spanier könnten einen größeren deutschsprachigen Clan gut gebrauchen. Aktuell sind die wenigen deutschen Spieler auf viele verschiedene Clans verstreut. Meiner Meinung nach muss man die fetteste Kuh im Stall nicht noch weiter füttern.
  9. Ich denke, dass das kein Problem wird. Wenn ich mich recht entsinne, hatte ich damals auf dem PvP-3 viele Waren über die ganze Welt verstreut gehabt und die dann alle unter "Redeemables" bekommen. Das Geld von Gebäuden ist auch zurückerstattet worden.
  10. Ich denke schon, dass mit dem kommenden Patch das neue Offizierssystem eingeführt wird, d.h. vermutlich auch der Hold der Flotte. Soweit ich das verstanden habe, bekommst du die Schiffs-XP wenn du im Schiff segelst und kämpfst.
  11. I guess you still will be able to choose the wood and the refit you want your ship made of. By capturing someone you have to take what you get. That's at least my assumption.
  12. Es wird doch keine Limitierung der verfügbaren Gebäudeplätze geben. Wegen des horrenden Shitstorms, der gestern losgetreten wurde, hat admin das Thema geschlossen.
  13. Eine eigene PvE-Zone im Golf von Mexiko würde bedeuten, das Spanien viele Häfen verlieren wird (Aufteilung auf die Nationen). Persönlich halte ich nichts von einer Gebäudelimitierung. Die Entwickler sollten stattdessen andere Wege finden, wie man Hyperinflation und Ressourcenüberschuss bekämpfen kann. Eine Option wäre dass die Gebäude durch Ressourcen und Geld ausgebaut werden müssen. Das Wirtschaftssystem braucht mehr Diversität und soll den Spielern erlauben, sich auf jeweils bestimmte Bereiche spezialisieren zu können und dadurch gewisse Boni freischalten (z.B.: höherer Ertag aus Eisenminen, wenn man sich nur auf Eisen konzentriert). Hier sehe ich Unmengen an Möglichkeiten. Die Entwickler und wir müssen uns nur an einen Tisch setzen und versuchen ohne Forumsbullshit eine Diskussionsbasis zu finden.
  14. Ja und Ja. Du verlierst nur die Schiffsblueprints und sämtliche Labour Hours.